Surface Go: Microsoft nennt iPad einen "falschen Computer"

Inmitten der besinnlichen Weihnachtszeit schaltet Microsoft in den Angriffsmodus: In einer Werbung zum Surface Go macht sich das Unternehmen über das iPad lustig. Der Tenor: Das Apple-Gerät sei kein richtiger Computer.

In dem 30-sekündigen Clip singt ein junges Mädchen zu den Klängen das Klassikers "Grandma Got Run Over by a Reindeer" ("Oma wurde von einem Rentier umgelaufen"). Im Stil eines Mini-Musicals bittet die junge Dame ihre Oma, ihr zu Weihnachten bloß kein iPad zu kaufen. "Das war ok, als ich sechs war, aber jetzt bin ich zehn", so das Mädchen. Und die Kleine legt nach: "Ich habe große Träume, also brauche ich einen richtigen Computer."

Basis zum Programmieren

Das iPad kommt für sie daher offenbar nicht in Frage. Mit dem Surface Go könne sie hingegen unter anderem das Programmieren lernen. Das Video der 10-Jährigen seht ihr im Clip über diesem Artikel. Apple hat übrigens ebenfalls ein Weihnachtsvideo veröffentlicht, gibt sich aber handzahm. Das Unternehmen hat einen Animationsclip über geteilte Träume produziert, den ihr am Ende des Artikels findet.

Apple dürfte solche Seitenhiebe mittlerweile gewohnt sein. Samsung machte sich im Mai 2018 mit einem Spot bereits über das iPhone X und die Drosselung von älteren iPhone-Modellen lustig. Kurze Zeit später legte das Unternehmen nach und veröffentlichte gleich drei Werbespots, die ein schlechtes Licht auf das iPhone werfen.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Coro­na­vi­rus: US-Nach­rich­ten­sen­dung mit iPhone und iPad gedreht
Michael Keller
Die Kamera des iPhone 11 Pro reicht im Krisenfall auch für Profis aus
Die Corona-Krise lässt Menschen weltweit kreativ werden. Die US-Sendung "The Today Show" beispielsweise nutzte iPhone und iPad für das Setup.
Google Pixel 4 vs. Apple iPhone 11: Vergleich zweier Welten
Joerg Geiger
Pixel 4 oder iPhone 11 – Weiß oder Schwarz?
Google Pixel und Apple iPhone konkurrieren direkt miteinander – schon bei den Betriebssystemen. Und wer gewinnt im Smartphone-Vergleich?
iPhone 12 in der Corona-Krise: Release pünkt­lich, aber Nach­frage schwä­cher?
Guido Karsten
Na ja5Wird Apples große iPhone-Keynote 2020 pünktlich starten können?
Angeblich sollen Apples Vorbereitungen für den Release des iPhone 12 arg ins Wanken geraten sein. Nun aber heißt es, der Termin werde eingehalten.