Surface Phone: Microsoft steht zu Windows 10 Mobile und Smartphones

Her damit258
Das HP Elite x3 wird nicht das letzte Windows-Flaggschiff sein
Das HP Elite x3 wird nicht das letzte Windows-Flaggschiff sein(© 2016 CURVED)

Microsoft bekennt sich zu Windows 10 Mobile – und neuen Geräten für das Betriebssystem: Somit dürfen alle, die sehnlichst auf das Surface Phone warten, nun neue Hoffnung schöpfen. Auf einer Veranstaltung hat das Unternehmen aus Redmond zumindest indirekt Hinweise auf das Smartphone gegeben.

Vom 26. bis zum 30. September findet Microsofts Event Ignite in Atlanta statt. Im Rahmen der Veranstaltung hat das Unternehmen auch eine Sitzung zum Thema "Discover what's next for Windows 10 Mobile" abgehalten (Übersetzt: "Entdecke, wie es mit Windows 10 Mobile weitergeht"). Windows-Präsident Terry Myerson sagte bei dieser Gelegenheit, dass Microsoft nicht nur die aktuellen Smartphones der Lumia-Reihe und von Drittanbietern mit Updates versehen, sondern auch "großartige neue Geräte entwickeln" werde, berichtet WinBeta.

Microsoft plant weiterhin Smartphones

Das Nutzererlebnis von Windows 10 Mobile soll Myerson zufolge beständig verbessert werden. Außerdem wolle Microsoft nicht nur Smartphones und Tablets von Drittanbietern wie HP unterstützen, sondern ausdrücklich auch in "First Party Devices" investieren – ein deutlicher Hinweis auf künftige eigene Geräte des Unternehmens wie zum Beispiel das Surface Phone.

In letzter Zeit sind die Preise für die aktuellen Top-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL stark gefallen – und die Gerüchteküche zum Surface Phone ist mehr oder weniger verstummt. Demnach weckt Microsoft mit seiner deutlichen Aussage nun die Hoffnung bei Windows-Fans, dass ein Smartphone für die Surface-Reihe doch noch Realität werden könnte. Zuletzt hieß es, dass die Lumia-Marke Ende des Jahres 2016 beerdigt werden soll – und das Surface Phone das schwere Erbe des Windows-Vorzeigemodells antreten wird.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.