Surface Phone: Microsoft steht zu Windows 10 Mobile und Smartphones

Her damit !258
Das HP Elite x3 wird nicht das letzte Windows-Flaggschiff sein
Das HP Elite x3 wird nicht das letzte Windows-Flaggschiff sein(© 2016 CURVED)

Microsoft bekennt sich zu Windows 10 Mobile – und neuen Geräten für das Betriebssystem: Somit dürfen alle, die sehnlichst auf das Surface Phone warten, nun neue Hoffnung schöpfen. Auf einer Veranstaltung hat das Unternehmen aus Redmond zumindest indirekt Hinweise auf das Smartphone gegeben.

Vom 26. bis zum 30. September findet Microsofts Event Ignite in Atlanta statt. Im Rahmen der Veranstaltung hat das Unternehmen auch eine Sitzung zum Thema "Discover what's next for Windows 10 Mobile" abgehalten (Übersetzt: "Entdecke, wie es mit Windows 10 Mobile weitergeht"). Windows-Präsident Terry Myerson sagte bei dieser Gelegenheit, dass Microsoft nicht nur die aktuellen Smartphones der Lumia-Reihe und von Drittanbietern mit Updates versehen, sondern auch "großartige neue Geräte entwickeln" werde, berichtet WinBeta.

Microsoft plant weiterhin Smartphones

Das Nutzererlebnis von Windows 10 Mobile soll Myerson zufolge beständig verbessert werden. Außerdem wolle Microsoft nicht nur Smartphones und Tablets von Drittanbietern wie HP unterstützen, sondern ausdrücklich auch in "First Party Devices" investieren – ein deutlicher Hinweis auf künftige eigene Geräte des Unternehmens wie zum Beispiel das Surface Phone.

In letzter Zeit sind die Preise für die aktuellen Top-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL stark gefallen – und die Gerüchteküche zum Surface Phone ist mehr oder weniger verstummt. Demnach weckt Microsoft mit seiner deutlichen Aussage nun die Hoffnung bei Windows-Fans, dass ein Smartphone für die Surface-Reihe doch noch Realität werden könnte. Zuletzt hieß es, dass die Lumia-Marke Ende des Jahres 2016 beerdigt werden soll – und das Surface Phone das schwere Erbe des Windows-Vorzeigemodells antreten wird.


Weitere Artikel zum Thema
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.
Xbox One verwan­delt euer Smart­phone bald in eine Nintendo Switch
Christoph Lübben
Supergeil !8Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Die Xbox One erhält im Oktober Project xCloud: Euer Smartphone könnt ihr über WLAN bald wie eine Nintendo Switch nutzen – ganz ohne Abonnement.