Swatch Touch Zero One: Die Beachvolleyball-Smartwach

Unfassbar !8
Die Swatch Touch Zero One soll im Gegensatz zu richtigen Smartwatches eine lange Batterielaufzeit haben.
Die Swatch Touch Zero One soll im Gegensatz zu richtigen Smartwatches eine lange Batterielaufzeit haben. (© 2015 Swatch)

Der Uhrenhersteller wagt einen neuen Versuch im Wearable Tech-Segment. Die neueste Smartwatch aus dem Hause Swatch richtet sich an genau eine Nutzergruppe: Beachvolleyball-Spieler.

Erweiterte Digital-Uhr mit Sportfunktionen

Swatch tastet sich mit einem neuen Produkt an das Smartwatch-Geschäft an. Die "Swatch Touch Zero One" ist die Neuauflage einer digitalen Uhr, die der Produzent seit 2011 im Programm hat. Während die "Swatch Touch One" nur einige Funktionen zur Zeitmessung und einen Touchscreen hat, könnt Ihr das neue Gadget über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden.

Die "Swatch Touch Zero One" richtet sich offiziell an eine spitze Zielgruppe: Beachvolleyball-Spieler. Das kommuniziert das Schweizer Unternehmen auch in der Werbung des Wearables. Die Uhr hat einige Features, die auf Beachvolleyball zugeschnitten sind. So misst sie nicht nur Schritte und den Kalorienverbrauch, sondern auch Aufschläge und wie oft geklatscht wird.

Vollwertige Smartwatch im Sommer

Mit der dazugehörigen App können Spieler ihren Verlauf mitverfolgen und auch einen virtuellen Coach aktivieren, mit dem Ziele schneller erreicht werden. Die "Touch One Zero" ist natürlich wasserresistent. Das Gadget soll im Handel 159 US-Dollar kosten, einen Launchtermin gibt es noch nicht.

Eine vollwertige Smartwatch der beliebten Uhrenmarke lässt allerdings noch auf sich warten. Swatch hatte den Launch einer Tech-Uhr für Frühling oder Sommer 2015 in Aussicht gestellt. Währenddessen haben diese Woche andere Schweizer Uhrenhersteller ihre Tech-Offensive angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Hefti­ger Shits­torm gegen "Grand Theft Auto V" nach Modding-Verbot
Stefanie Enge
"Grand Theft Auto V" ist eins der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre
Weil man der Community um "Grand Theft Auto V" das Modden verboten hat, ist Rockstar Games derzeit heftiger Kritik ausgesetzt.
YouTube will mit VR180 Virtual Reality alltäg­li­cher machen
YouTubes neues VR180-Format ist auch mit Googles Daydream View nutzbar
YouTube präsentiert seinen VR-Video-Standard VR180. Damit sollen Virtual-Reality-Videos auf der Streaming-Plattform alltäglich werden.