Switch Plus: Dieser Lichtschalter kommt mit Amazon Alexa

So sieht der Ecobee Switch Plus aus
So sieht der Ecobee Switch Plus aus(© 2018 Ecobee)

Dieser Lichtschalter schaltet schnell: Der Ecobee Switch Plus kann euer Licht auch ganz ohne Berührung an- und ausknipsen. Ausgestattet ist das Gadget mit Amazon Alexa – und besitzt daher wohl noch weitere Smart-Home-Fähigkeiten. Vorgestellt wurde das Gerät laut Pressemitteilung gerade erst auf der South by Southwest Conference.

Optisch wirkt der Ecobee Switch Plus futuristisch: Der Lichtschalter hat am oberen Ende eine blaue LED-Leiste und darunter einen Lautsprecher. Über das Licht signalisiert das Gerät anscheinend, ob Alexa gerade aktiviert ist. Verbaut sind außerdem Fernfeld-Mikrofone, damit Sprachbefehle auch dann gut verstanden werden, wenn der Nutzer nicht direkt neben dem Schalter steht.

Heizung und Lichtschalter finden zueinander

Wie den Amazon Echo könnt ihr den Ecobee Switch Plus aber auch etwa nach dem Wetter fragen oder euch einen Witz erzählen lassen. Ihr könnt sogar eure anderen Smart-Home-Geräte steuern, sofern diese mit Alexa funktionieren. In Verbindung mit einem Thermostat von Ecobee soll der Lichtschalter sogar kühle Stellen innerhalb eines Raumes über einen Sensor erkennen können. Diese Funktion will der Hersteller aber erst im Laufe des Jahres via Update nachliefern.

In den Handel kommt der smarte Schalter in den USA und Kanada am 26. März 2018. Er wird zu einem Preis von 99 US-Dollar beziehungsweise 119 kanadische Dollar erhältlich sein. Ob das Gerät auch in Deutschland erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt. Sofern sich das Produkt in den USA und Kanada als Erfolg herausstellt, dürfte es aber nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es hierzulande erhältlich ist.

Weitere Artikel zum Thema
Alexa Skills instal­lie­ren: So erwei­tert ihr die Funk­tio­nen von Amazon Echo
Christoph Lübben
Ihr wollt mehr Funktionen für euren Amazon Echo? Dann solltet ihr Alexa-Skills nutzen
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr Spiele starten, euren Fernseher steuern und mehr. Alexa ist das über sogenannte Skills möglich. So geht es.
Waipu hört auf Alexa: Stre­a­ming-TV ab sofort per Sprachas­sis­tent steu­er­bar
Lars Wertgen
Euer Amazon Echo versteht nun auch Befehle zu waipu.tv
Die IPTV-Plattform Waipu.tv verknüpft sich mit Alexa: Euer TV-Programm steuert ihr künftig mit eurer Sprache – die Fernbedienung hat ausgedient.
Amazon Alexa: Dieser Fisch antwor­tet auf Sprach­be­fehle
Christoph Lübben
Ohne Amazon Echo bleibt der Fisch stumm
In den USA können Besitzer eines Amazon Echo Alexa ein Gesicht geben. Genauer gesagt das Aussehen eines Fisches, der zu Nutzern spricht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.