Tesla Roadster: Elon Musk kündigt noch schnellere Spezialausführung an

Der Tesla Roadster ist bereits in der Basisvariante beeindruckend
Der Tesla Roadster ist bereits in der Basisvariante beeindruckend(© 2017 Alexis Georgeson/Tesla Motors)

Als Elon Musk nach der Vorstellung des Elektro-Lastwagens Tesla Semi auch noch eine neue Version des Tesla Roadster vorstellte, standen sicher einige Münder offen. Allein die Angaben für Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit sind beeindruckend. Wie der Unternehmer nun verrät, sind das aber bloß die Daten des Basismodells.

In 1,9 Sekunden beschleunigt kein Bugatti Veyron und auch kein Rennmotorrad auf 100 Stundenkilometer. Dem neuen Tesla Roadster soll das mit seinem Elektroantrieb aber gelingen – und zwar in der Basisausführung. Tesla-Chef Elon Musk zufolge soll es nämlich auch noch ein optionales "Spezialpaket" geben, das die Performance "auf das nächste Level" bringe.

Das nächste Level

Was sich mit dem Spezialpaket alles am Tesla Roadster ändere und wie viel das Upgrade kosten könnte, verriet Musk noch nicht. Da er die Ankündigung aber als Antwort-Tweet auf die flotte Beschleunigung des "gewöhnlichen" Fahrzeugs formulierte, ist davon auszugehen, dass der Roadster in dieser Spezialausführung noch schneller auf die 100 Kilometer pro Stunde kommen wird.

Für diejenigen, die bereits die Upgrade-Option für den Tesla Roadster für einen Witz hielten, hat Musk zum Schluss dann auch noch einen echten Scherz parat: In einem weiteren Antwort-Tweet denkt er laut über die Möglichkeit kleinerer Flugeinlagen für das Fahrzeug nach. "Das ist sicherlich möglich. Nur eine Frage der Sicherheit. Raketentechnik verbunden mit einem Auto schafft revolutionäre Möglichkeiten."


Weitere Artikel zum Thema
Kommt das Apple Car doch noch? Apple stellt Tesla-Inge­nieur ein
Francis Lido
Ein Apple Car scheint noch in weiter Ferne – CarPlay bringt schon jetzt Apple-Feeling in euer Auto
Die Verpflichtung eines Top-Ingenieurs soll das Apple Car wahrscheinlicher machen. Er ist einer von vielen früheren Tesla-Mitarbeitern bei Apple.
Teslas Auto­pi­lot warnt bald vor roten Ampeln
Michael Keller
Ein Warnlicht soll euch in Tesla-Autos (hier Model 3) auf rote Ampeln hinweisen
Warnung vor roten Ampeln: In einem Tesla erhaltet ihr künftig einen Hinweis, wenn ihr die Steuerung des Wagens wieder übernehmen solltet.
Tesla Model Y ist da: Was das E-Auto kann und wie viel es kostet
Francis Lido
Das Tesla Model Y erscheint in vier Varianten
Tesla hat sein neues E-SUV vorgestellt: Das Tesla Model Y bietet mehr Platz als das Model 3, soll sich aber dennoch sportlich fahren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.