Teslas Autopilot warnt bald vor roten Ampeln

Tesla Model 3 Interior
Tesla Model 3 Interior (© 2017 Tesla )

Ihr habt in eurem Tesla den Autopiloten aktiviert und nähert euch einer roten Ampel. In dieser Situation kann es künftig passieren, dass ihr einen Warnhinweis erhaltet. Der Grund dafür ist dann die Geschwindigkeit, mit der ihr euch der Ampel nähert.

Sobald der Computer errechnet, dass ihr bei der Nutzung des Autopiloten die rote Ampel überfahren würdet, ertönt künftig ein akustisches und ein optisches Signal, berichtet The Verge. Dabei seien die Bremsen des Tesla-Autos nicht betroffen. Es gehe eher darum, den Fahrer darauf hinzuweisen, dass er wieder die Kontrolle über den Wagen übernehmen sollte.

Vielleicht auch Stoppschilder

Das Feature trägt den Namen "Autosteer Stop Light Warning" und soll per Update auf Tesla-Autos Einzug halten. Die entsprechende Firmware trägt die Kennnummer "2019.8.3". Zunächst steht es exklusiv in Autos des Herstellers zur Verfügung, die nach dem Jahr 2016 hergestellt wurden. Außerdem funktioniere es nur in den USA und nicht bei allen Ampeln. Über die Zeit soll der Bordcomputer aber dazulernen können.

Ob und wann die Funktion auch in Europa erscheint, ist noch nicht bekannt. Im Laufe des Jahres könnte Tesla das Feature noch erweitern: Möglicherweise erkennt der Autopilot dann auch Stoppschilder. Zuletzt hat Tesla mit dem Model Y ein neues Auto vorgestellt. Das elektronische SUV ist dem Model 3 sehr ähnlich, bietet aber deutlich mehr Platz. Der Hersteller will außerdem die Preise für seine Fahrzeuge leicht anheben, um weiterhin Ladengeschäfte anbieten zu können.

Deal iPhone 14 Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 14 Plus Weiß Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14 Plus
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema