Threema für iOS erhält Update mit neuem Design

Supergeil !8
Das Erstellen von Gruppen ist nun mit Threema auf dem iPhone einfacher als zuvor
Das Erstellen von Gruppen ist nun mit Threema auf dem iPhone einfacher als zuvor(© Threema, CURVED Montage)

Update für Threema in der iOS-Version: Der Messenger zum Verschicken von verschlüsselten Nachrichten ist nun für iPhone und iPad in einer neuen Version erhältlich. Neben Designänderungen bietet Threema auch überarbeitete Gruppen-Chats.

Die Änderungen in Bezug auf das Aussehen von Threema für iOS seien nur geringfügig, berichtet Caschys Blog. Bedeutsamer sei hingegen die Überarbeitung der Gruppen-Chats: Das Erstellen neuer Gruppen soll nun einfacher vonstattengehen als zuvor. Zudem wurde die Ansicht verbessert: Ab sofort könnt Ihr in der Übersicht für Eure Kontakte innerhalb des Messengers alle Gruppen sehen – neben den einzelnen Kontakten. Threema für Android hat bereits im Juli ein Update erhalten, mit dem die Gruppen-Chats verbessert wurden. Seit dem Android-Update können außerdem außer Nachrichten auch Dateien bis zur Größe von 20 MB verschlüsselt versendet werden.

Umfangreiche Suche

Die Version 2.4.3 von Threema für iOS hat zusätzlich eine erweiterte Suchfunktion zu bieten: Die Volltextsuche soll nun auch Umfragen und Dateien berücksichtigen. Eine weitere Neuerung betrifft die sogenannten Push-Benachrichtigungen, die Ihr jetzt für bestimmte Kontakte separat aktivieren oder deaktivieren könnt.

Die Version 2.4.3 von Threema für iPhones und iPads steht bei iTunes oder im App Store zum Download bereit. Der Preis für den Krypto-Messenger beträgt 1,99 Euro. Tipps und Tricks zur Verwendung des Messengers haben wir für Euch in einem gesonderten Artikel zu Threema zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Zur Zukunft von WhatsApp: vom SMS-Killer zur einen App für alles
Jan Johannsen
WhatsApp macht sich mit vielen Updates fit für die Zukunft.
Der einstige SMS-Killer WhatsApp muss zu einer Plattform werden, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Das Vorbild, wie so oft: China.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.