Tim Cook äußert sich zum Apple Car....irgendwie

Apple-CEO Tim Cook spricht über das Apple Car. Allerdings nicht so, wie wir es gerne hätten. Auf eine Nachfrage zum Projekt antwortete er schlagfertig.

Tim Cook, der Schelm: Im Rahmen der jährlichen Aktionärsveranstaltung in Cupertino hat sich ein Teilnehmer ein Herz gefasst und den Apple-Boss nach dem angeblichen Apple-Auto gefragt. Laut Business Insider erwiderte er: "Erinnern Sie sich als Sie ein Kind waren? Es war so aufregend, als Sie nicht wussten, was da unten vor sich ging an Heiligabend. Nun, es wird noch eine Weile so bleiben."

Was das heißt? Das Apple Car kommt. Wahrscheinlich. Also, vielleicht auch nicht. Vielleicht werden "unten" ja auch ganz andere Geschenke eingepackt? Man darf davon ausgehen, dass Cook hier indirekt das Apple Car bestätigt hat und genauso indirekt um Geduld bittet. Kein Wunder: Bis der erste Tesla vom Band lief, ist auch einige Zeit vergangen (und die Geduld von Vorbestellern wurde auf eine harte Probe gestellt). Und wie man es von Apple kennt, wird das Unternehmen versuchen, bestehende Technologien noch zu verbessern.

"Es wird noch eine Weile Heiligabend bleiben."

Das dauert. Nicht nur, weil Elon Musk mit Tesla einen guten Job hinlegt, sondern auch, weil es intern bei Apple wohl einige Streitigkeiten gibt. Projektleiter Steve Zadesky hat bereits gekündigt, das Entwicklungsteam hat Probleme mit dem Setzen und Einhalten von klaren Zielen. Darüber hinaus soll Design-Guru Jony Ive unzufrieden mit dem der Entwicklung des Autos sein. Letztendlich ist es also so, wie Cook sagt: "Es wird noch eine Weile Heiligabend bleiben."


Weitere Artikel zum Thema
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
iPhone 8: Fotos zeigen angeb­lich Bauteile des Jubi­lä­ums­mo­dells
Guido Karsten2
Die abgelichteten Bauteile passen zum erwarteten Design der iPhone 8-Front
Fotos unbekannter Herkunft sollen Bauteile des iPhone 8 zeigen. Sie passen vom Aussehen her zumindest zu den bisherigen Gerüchten.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.