Trailer zu "Jessica Jones": So geht's in Staffel zwei weiter

Die coolste Superheldin wider Willen ist zurück: Netflix hat einen Teaser zur zweiten Staffel von Jessica Jones veröffentlicht. Darin erfahren wir nicht nur das Datum für den Start, sondern auch, womit sich Jessica in den kommenden Folgen auseinandersetzen muss.

Der Teaser gibt nur einen kurzen Einblick in das, was uns bei der zweiten Staffel von Jessica Jones erwartet. Nicht ganz überraschend wird es dieses Mal verstärkt um Jessicas Vergangenheit gehen – und wie sie zu dem wurde, was sie nun ist. Mit dabei ist neben Hauptdarstellerin Krysten Ritter auch wieder Rachael Taylor in der Rolle von Jessicas bester (und einziger) Freundin Trish Walker; und auch Nachbar Malcolm Ducasse (Eka Darville) ist im Teaser zu sehen.

Release Anfang März

Die zweite Staffel von Jessica Jones wird ab dem 8. März 2018 auf Netflix verfügbar sein. Vermutlich wird der Streaming-Anbieter wieder alle Folgen der Eigenproduktion auf einmal veröffentlichen – einem Serien-Marathon am zweiten Wochenende des Monats steht also nichts im Wege.

"If you say with great power comes great responsibility, I swear I'll throw up on you." Frei übersetzt sagt Jessica Jones: "Wenn du sagst, dass mit großer Kraft große Verantwortung kommt, schwöre ich, dass ich mich auf dich übergebe." Mit diesen Worten endet der Teaser auf eine für die Privatdetektivin typische Art, die also auch in Staffel zwei der Netflix-Serie kein Blatt vor den Mund nimmt.

Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Diese Serien und Filme erwar­ten euch im Septem­ber 2018
Christoph Lübben2
Naja !8In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit
Netflix hat für euch einige Highlights im September parat. Der Video-Streaming-Dienst liefert euch mehrere spannende Filme und Serien.
Netflix: Abos über iTunes könn­ten bald nicht mehr möglich sein
Francis Lido
Netflix auf dem iPad Pro
Netflix will iTunes umgehen: Neukunden sollen Abos künftig direkt bei dem Streaming-Dienst abschließen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.