Twitter erlaubt nun Teilen von Videos im Breitbild-Format

Einfach das Smartphone quer halten, schon filmt Twitter im Breitbildformat
Einfach das Smartphone quer halten, schon filmt Twitter im Breitbildformat(© 2015 Twitter, CURVED Montage)

Schluss mit den Quadrat-Clips! Twitter spendiert seiner noch relativ jungen Video-Funktion ein Update und erlaubt nun auch das Filmen im Breitbildformat. Außerdem machen es Euch neue Block-Optionen leichter, ungebetene Nutzer zu ignorieren.

Zugegeben: "Schluss mit den Quadrat-Clips" stimmt so nicht ganz. Haltet Ihr Euer Smartphone aufrecht, während Ihr mit der Twitter-App ein Video aufnehmt, wird dieses wie gehabt quadratisch aufgezeichnet. Das muss neuerdings aber nicht so sein, wie der offizielle Twitter-Account von Twitter twitterte. Denn kippt Ihr Euer Smartphone nun und haltet es quer, nutzt der Videomodus automatisch den gesamten Bildschirm aus – und auch der dabei aufgezeichnete Clip wird dann im Breitbildformat gespeichert und kann so auf Twitter geteilt werden, ganz ohne weitere Einstellungen. So sehen die Clips weniger nach Instagram aus.

Blockierte Nutzer können nun geteilt werden

Ein weitere Update im System von Twitter erlaubt es Euch nun, Eure Liste mit blockierten Nutzern mit anderen zu teilen. Gleichsam könnt Ihr eine solche Liste nutzen, wenn sie an Euch weitergeleitet wird, um die darin aufgeführten Accounts durch einfaches Abhaken ebenfalls zu blocken.

Ihr müsst nicht mehr jedes einzelne Profil von beleidigenden oder anderweitig ungebetenen Nutzern aufsuchen und dort blockieren. Die neue Option findet Ihr im "Einstellungen"-Menü auf der Twitter-Webseite unter "Blockierte Accounts", rechts über der Liste als "Erweiterte Optionen". In den Apps von Twitter könnt Ihr diese Einstellung nicht vornehmen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen9
Weg damit !21WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Galaxy S8 Plus soll Spiele-Entwick­lern mehr Geld brin­gen als iPhone 7 Plus
Guido Karsten1
Das Galaxy S8 Plus bringt offenbar nicht nur Samsung Geld ein
Samsung schlägt Apple: Das Galaxy S8 Plus ist für Entwickler von Smartphone-Spielen offenbar ein besonders wichtiges Zugpferd.
Face­book entwi­ckelt smar­ten Laut­spre­cher – Amazon Echo gerät unter Druck
Der Facebook-Lautsprecher soll ähnlich wie Amazon Echo Show (Bild) über ein Display verfügen
Facebook arbeitet angeblich auch an einem smarten Lautsprecher. Ein Alleinstellungsmerkmal des Gadgets soll ein großer Touch-Bildschirm sein.