Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Apple macht große Schritte: So viel Recycling steckt in euren iPhones

iPhone 13 Größenvergleich
Apple setzt bei seinen Produkten zunehmend mehr auf Recycling (© 2022 CURVED )

Apple hat anlässlich des kommenden Earth-Days einen neuen Bericht vorgelegt. Dort verrät uns der Hersteller, inwiefern die hauseigene Produktion nachhaltiger geworden ist. Der Fortschritt ist tatsächlich beachtlich.

Umweltschutz und Smartphone-Produktion sind zwei Dinge, die sich nur schwer vereinen lassen – so war es zumindest bisher. Denn Apple und viele andere Hersteller investieren schon seit Jahren in umweltschonende Prozesse. Jahr um Jahr nähern sie sich so immer weiter dem Ziel, komplett nachhaltig zu produzieren. Apples neuer Report zeigt, wie weit der Smartphone-Pionier aus Cupertino bereits gekommen ist.

Immer mehr recycelte Materialien

Apple gibt in seinem Report an, dass alle in 2021 gefertigten Produkte zu nahezu 20 Prozent aus recycelten Materialen bestünden. Dies sei ein absoluter Rekord für den Hersteller. Eine große Rolle spielt vor allem das Aluminium. Bei allen verkauften Produkten sei der Aluminium Anteil zusammengerechnet zu 59 Prozent recycelt.

Ein weiteres ambitioniertes Ziel Apples sei es, die Produktverpackungen bis 2025 komplett plastikfrei zu machen. Das sei schon fast erreicht. Seit 2015 habe Apple den Kunststoffanteil um ganze 75 Prozent verringert. In 2021 habe das Unternehmen so insgesamt nur noch vier Prozent Plastik in seinen Verpackungen gehabt.

Daisy, Taz und Dave räumen auf

Bei Daisy, Taz und Dave handelt es sich nicht um die Mitarbeiter des Monats, sondern um eigens entwickelte Recycling-Roboter. Apple nutzt sie, um seltene Erden wiederaufzubereiten und deren umweltschädlichen Abbau zu entlasten. Daisy habe zum Beispiel 13 Prozent recyceltes Kobalt beigesteuert, das Apple für seine Akkus benötigt.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Taz hingegen könnt ihr euch als eine Art Schredder vorstellen, der iPhones (hier mit Vertrag) zerlegt und dabei Audiomodule und Magnete trennt. Dave hingegen gewinnt Wolfram und Stahl aus alten Produkten. Apple habe so insgesamt für die Produktion neuer Geräte ganze vier Prozent recycelter Materialen gewonnen.

Apples Umweltschutzmaßnahmen sind allerdings nicht nur gut für den Planeten, sondern sie reduzieren auf Dauer auch die Herstellungskosten. Das wiederum schlägt sich in sinkenden Preisen nieder. Also sorgt dafür, dass auch euer Smartphone recycelt wird. Hier verraten wir euch, wie ihr euer altes Handy entsorgen und dabei noch Geld machen könnt.

Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema