Vaio steigt offenbar ins Smartphone-Geschäft ein

Supergeil !7
Für sein erstes Smartphone setzt Vaio auf Android.
Für sein erstes Smartphone setzt Vaio auf Android.(© 2015 GSM Dome)

Die ehemalige Sony-Marke präsentiert Gerüchten zufolge am 12. März ein eigenes Smartphone. Dafür soll Vaio wieder mit Sony zusammenarbeiten.

Unterstützung von Sony

Um den PC-Hersteller Vaio ist es seit der Trennung von Sony im Februar 2014 still geworden. Der Konzern verkaufte die Marke damals an Japan Industrial Partners. Kurz nach der Vorstellung der eigenen ersten Laptops ohne Sony plant Vaio offenbar ein Comeback - jedoch nicht mit Rechnern, sondern Smartphones.

Wie Japan Communications berichtet, präsentiert das Unternehmen sein erstes Mobiltelefon bereits am 12. März. Dafür soll sich Vaio auch Unterstützung von Sony geholt haben. Der Konzern ist noch mit fünf Prozent an der Marke beteiligt und könnte deshalb bei der Entwicklung der Smartphones unter die Arme greifen.

Android vorinstalliert

Das Gerät, das im März vorgestellt wird, trägt den Modellnamen JCI VA-10J. Dabei handelt es sich um ein Android-betriebenes Smartphone mit dem 64 Bit-Prozessor Snapdragon 410 von Qualcomm. Das fünf Zoll große Display hat eine 720 Pixel-Auflösung. An der Vorderseite ist das Gadget mit einer 5 Megapixel-, an der Rückseite mit einer 13 Megapixel-Kamera ausgestattet. Zudem verfügt das Vaio-Smartphone über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte internen Speicher. Für die Produktion hat das Unternehmen dem Bericht zufolge Quanta Computer beauftragt.

Sony trennte sich von der Marke, um sich aus dem PC-Geschäft zurückzuziehen und sich seinerseits auf den Smartphone-Markt zu konzentrieren.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und 8: Diese Netz­teile unter­stüt­zen laut Apple Fast Char­ging
Francis Lido1
Die neuen iPhones sind mit einer Schnellladefunktion ausgestattet
Um die neuen iPhones schnell aufzuladen, benötigt Ihr nicht unbedingt ein Apple-Netzteil. Auch mit Ladegeräten von Drittherstellern soll das klappen.
iPhone nach dem iOS 11-Update lang­sam? Don't panic! Das ist der Grund
Felix Disselhoff
Neue Wallpaper unter iOS 11
Nutzer beklagen nach dem Update auf iOS 11, dass die Performance erheblich leidet. Kein Grund zur Panik: Das Problem löst sich tatsächlich von selbst.
iPhone X: Experte erwar­tet allein 50 Millio­nen Vorbe­stel­lun­gen
Christoph Lübben1
Erneut sprechen Quellen von Produktionsproblemen beim iPhone X
Das iPhone X könnte über 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Eine andere Quelle spricht aber von Produktions-Problemen.