Verbesserte Suche: Apple macht den App Store smarter

Apple will Euch dabei helfen, dass Ihr noch schneller Anwendungen ganz nach Eurem Geschmack findet. Dazu experimentiert das Unternehmen in seinem App Store offenbar mit einer veränderten Suche – als Reaktion auf einen eingegeben Begriff werden Euch verwandte Stichwörter angezeigt.

Wie es aussieht, hat die Twitter-Nutzerin Olga Osadcha als Erste das neue Feature entdeckt, sie hat die Eindrücke mit mehreren Screenshots dokumentiert. Sie hatte im App Store nach einem "Time Planner" gesucht, also einer Organizer-Anwendung für die Alltagsplanung. Daraufhin wurden ihr 217 Ergebnisse angezeigt – und unter der Suchmaske erschien erstmals eine Zeile mit verwandten Suchbegriffen. Dort tauchten unter anderem "Time Schedule" und "Daily Organizer" als Vorschläge auf.

Just noticed "Related" search suggestions in App Store. Has it always been there? (iPhone only) pic.twitter.com/QDny04vNKs
Olga Osadcha (@oosadcha) 25. März 2014

Diese verwandten Begriffe lassen sich laut Olga Osadcha antippen. Daraufhin wird ein neues Suchfeld geöffnet, in welches automatisch das ausgewählte Keyword eingetragen wird. Außerdem erscheinen zu diesem Begriff weitere verwandte Bezeichnungen, sodass mehr und mehr Vorschläge generiert werden.

Bislang können nur wenige Nutzer das neue Feature nutzen

Offenbar ist die Funktion bislang nur für wenige Nutzer und Geräte freigeschaltet: Olga Osadcha konnte das neue Feature nur mit ihrem iPhone aufrufen, auf dem iOS 7.1 installiert ist. Bei ihrem iPad wurden die verwandten Begriffe nicht angezeigt. Auch ein Autor von 9to5mac konnte die verwandten Suchbegriffe zeitweise nutzen. Auf dem iPhone muss aber offenbar nicht zwingend iOS 7.1 installiert sein, auch mit einer Version von iOS 7.0 gab es bereits Sichtungen. Wann das Feature flächendeckend ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt. Apple hat sich bislang noch nicht dazu geäußert.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !22Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten11
Peinlich !18Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten18
Her damit !37Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.