Vernee Apollo 2, Mars X & Thor E: Das sind die neuen Smartphone-Götter

Her damit !16
Vernee Apollo 2: Das neue Flaggschiff und das erste Smartphone mit dem Helio X30.
Vernee Apollo 2: Das neue Flaggschiff und das erste Smartphone mit dem Helio X30.(© 2017 Vernee)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vernee kündigt pünktlich zum Mobile World Congress fünf neue Smartphones für 2017 an. Sie tragen weiterhin die Götternamen Apollo, Mars und Thor – ergänzt um Zusätze.

Das Vernee Thor ist zwar nur das letztjährige Einsteigermodell des Herstellers, hat uns im Test aber überzeugt und ist unter den günstigen Smartphones immer noch eine Empfehlung. Das Vernee Mars schnitt als Mittelklasse-Gerät ebenfalls gut ab. Nun kündigen sich die Nachfolger an, zu denen Vernee aber bisher jeweils nur einige und nicht alle Details verrät.

Doppeltes Flaggschiff: Apollo 2 und Apollo X

Ich beginne die Übersicht mit dem neuen Top-Modell: Das Vernee Apollo 2 ist nach Herstellerangaben das weltweit erste Smartphone mit dem Helio-X30-Chipsatz von Mediatek. Beim Speicher habt Ihr die Wahl zwischen acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte internen Speicher oder sechs und 64 Gigabyte.

Das Apollo X preist Vernee als "Xiaomi Redmi Note 4-Killer" an. Dafür soll unter anderem der Helio X20 von Mediatek sorgen. Als Betriebssystem kommt Android Nougat zum Einsatz, das auch wahrscheinlich auf den anderen neuen Modellen vorinstalliert ist. Das Vorjahresmodell Vernee Mars hat das Update bereits erhalten, sodass Marshmallow für Vernee keine Rolle mehr spielen dürfte. Darüberhinaus soll das Apollo X ein sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis haben und im März erscheinen.

Doppel-Hammer: Thor E und Thor Plus

Für sein Einsteigermodell Thor hat Vernee ebenfalls zwei Nachfolger entwickelt. Das Vernee Thor E soll über ein fünf Zoll großes Display verfügen, 8,2 Millimeter dick sein und 149 Gramm wiegen. Sein Akku fällt mit 5020 mAh sehr groß aus. Ab April sollt Ihr das Smartphone kaufen können.

Im Mai soll das Vernee Thor Plus folgen, dessen Akku sogar über 6050 Milliamperestunden verfügt. Sein Gehäuse ist mit 7,9 Millimetern trotzdem noch etwas dünner als beim Thor E.

Das Mars Pro hat Vernee schon im September 2016 angekündigt, aber bisher ist es noch nicht erschienen. So führt Vernee das Mittelklasse-Smartphone zurecht in seiner Übersicht der neuen Geräte für 2017.


Weitere Artikel zum Thema
Vernee Mars im Test: Götter­däm­me­rung
Jan Johannsen
Naja !14Vernee Mars: Antennenstreife als dekorativer Rahmen.
6.6
Das Einsteiger-Smartphone Thor von Vernee hat uns auf Anhieb begeistert. Das neue Mittelklasse-Modell Vernee Mars leider nicht. Der Test.
Vor Sony, Samsung und Co.: Vernee Mars soll Android 7.0 bald bekom­men
Jan Johannsen3
Unfassbar !6Im Test läuft Android 7.0 Nougat bereits auf dem Vernee Mars.
Android 7.0 Nougat ist zwar da, aber bisher nur auf wenigen Smartphones angekommen. Vernee will sein Top-Modell, das Vernee Mars, bald aktualisieren.
Vernee Mars (Pro): Alle Details zum nächs­ten Götter-Smart­phone
Jan Johannsen
Her damit !49Das Vernee Mars und Vernee Mars Pro sind äußerlich identisch.
Das ursprünglich angekündigte Vernee Mars wird zum Vernee Mars Pro und unter dem ersten Namen erscheint eine abgespeckte – nicht kleinere – Version.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.