Verschollenes Galaxy S5 überlebt monatelang bei Regen und Schnee

Unfassbar !11
Das Galaxy S5 ist gegen Spritzwasser geschützt
Das Galaxy S5 ist gegen Spritzwasser geschützt(© 2014 CURVED)

Das Galaxy S5 überlebt mehrere Monate bei Wind und Wetter: Das ehemalige Spitzenmodell von Samsung ist staub- und wasserdicht, soll aber eigentlich nur gegen kurzes Untertauchen gewappnet sein. Doch ein koreanischer Besitzer, der das Gerät bei Gartenarbeiten verlor, konnte sich jetzt davon überzeugen, dass das Smartphone deutlich mehr aushält.

Dem Koreaner Bae Gyu-ryong ging das Galaxy S5 bereits im September 2015 abhanden, als er in seinem Garten arbeitete, wie PhoneArena berichtet. Weil das Gerät auf lautlos geschaltet war, ließ es sich auch nicht über einen Anruf ausfindig machen – und so gab der Besitzer das Mobiltelefon nach intensiver Suche schließlich als verloren auf. Doch die Überraschung war groß, als er sein Samsung-Smartphone zufällig im April 2016 doch noch wiederfand.

Nach Trocknung funktioniert das Galaxy S5 wieder

Etwa sieben Monate hatte das Galaxy S5 im Garten gelegen und war so über den kompletten Winter Schnee, Regen und anderen Naturgewalten ausgesetzt. Dass sich der Akku über einen so langen Zeitraum restlos entladen hatte, war zu erwarten. Doch nachdem Bae Gyu-ryong das Smartphone getrocknet und den Akku aufgeladen hatte funktionierte es wieder einwandfrei. Die Umwelteinflüsse konnten dem Galaxy-Smartphone auch über einen so langen Zeitraum offenbar nichts anhaben.

Allerdings handelt es sich bei dieser Begebenheit wohl eher um einen Glücksfall: Ihr solltet lieber davon Abstand nehmen, Euer Galaxy S5 den Naturgewalten auf diese Art über mehrere Monate auszusetzen. Dennoch ist es erstaunlich, wie lange das Gerät in diesem Fall eine solche Tortur aushielt. Einen ähnlich kuriosen Fall betrifft ein iPhone 6 Plus, das mehrere Monate im Meer überlebte – allerdings nur mit einer entsprechenden Schutzhülle.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und Co.: So testet Samsung künf­tig den Akku
Beim Galaxy S8 und anderen kommenden Samsung-Geräten soll der Akku intensiver geprüft werden
Schluss mit Smartphone-Bränden: Samsung hat einen 8-Punkte-Plan vorgestellt, nach dem der Akku für das Galaxy S8 und Co. künftig geprüft wird.
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller1
Her damit !10Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.