Verstummte Boxen: Neuer Beats Pill-Spot wieder gelöscht

Peinlich !7
Der neue Spot zu den Beats Pill-Lautsprechern kam nicht sonderlich gut an
Der neue Spot zu den Beats Pill-Lautsprechern kam nicht sonderlich gut an(© 2014 Youtube/macuser.ua)

In der jungen Firmenehe zwischen Apple und Beats gibt es offensichtlich noch Abstimmungsschwierigkeiten: Wie Softpedia feststellte, verschwand der erste gemeinsame Werbespot mit den drahtlosen Lautsprechern der Marke Beats Pill kurz nach der Veröffentlichung wieder von der offiziellen Seite.

Auch die Ankündigung im Twitter-Acoount von Firmengründer Dr. Dre wurde wenig später wieder entfernt. Dies geschah offenbar aufgrund der Reaktionen vieler Fans: So kam der letzte Spot von Beats nämlich überhaupt nicht gut an und erntete etliche negative Kommentare. Das Beats-Team reagierte, nahm den Spot sofort von der Seite und löschte auch den Hinweis darauf im Twitter-Profil von Rap-Legende Dr. Dre.

Die Stars im offenbar unbeliebten Spot zur Lautsprechermarke Beats Pill sind – wie schon einige Male zuvor – die hübsch animierten Lautsprecher Mickey und Tina. Im Video unterhalten sich die beiden Beats Pills über die nächste coole Party von Dr. Dre. Doch Siri, Apples Spracherkennungssoftware, weist die beiden bei der Frage nach dessen Adresse daraufhin, dass sie ohne Einladung nicht eingelasssen werden.

Beats Pill-Spot passt nicht zum Apple-Stil

Im Grunde unterscheidet sich der Spot nicht so sehr von den bisherigen Werbefilmen, die bereits zum Beats Pill-Lautsprecher auf  dessen Tumblr-Seite veröffentlicht wurden. Allerdings scheint es, als ob das Publikum nach der Übernahme durch Apple etwas deutlich anderes erwartet hatte, das vielleicht eher dem Spot ähnelt, den das Unternehmen aus Cupertino nur kurze Zeit später zum iPhone 5s veröffentlichte.

Offensichtlich herrscht nach der Firmenübernahme von Dr. Dres Beats durch Apple noch Gesprächsbedarf über die zukünftige Kommunikationsstrategie. Denn anders als die Beats Pills Werbung setzt Apple vor allem auf eine klare, emotionale Bildsprache, mit der die Informationen transportiert werden.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Huawei MateBook X ist kleiner als eine A4-Seite
Huawei hat in Berlin mit dem Matebook X einen Laptop vorgestellt, der kleiner ist als eine A4-Papierseite. Das Hands-on.
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.