Beats by Dr. Dre Pill: News und Fotos

Verfügbar seit Dez 2013

Bunt, aber ohne kraftvollen Klang: Der Lautsprecher Beats by Dr. Dre Pill ist in erster Linie ein optischer Leckerbissen für Menschen, die eine farbenfrohe Einrichtung mögen. Durch die geringe Größe ist der Lautsprecher als Ersatz für Aktivboxen am PC dienen kann, aber ebenso gut für den Einsatz im Freien geeignet ist.

Mit den Maßen von 242 x 155 x 81 mm ist die "Pille" gut geeignet, um transportiert zu werden. Dafür spricht auch das geringe Gewicht von gerade einmal 308 Gramm. Der integrierte Akku kann über den Micro-USB-Port aufgeladen werden und soll bei einer Lautstärke von durchschnittlich 80 dB bis zu sieben stunden Betrieb ermöglichen.

Gute Höhen, aber kaum Bass

Über Bluetooth 2.1 oder NFC können Audio-Player kabellos angeschlossen werden. Für alle Geräte ohne diese Techniken steht ein 3,5 mm-Klinken-Eingang zur Verfügung. Über den Line-Out-Port kann der Lautsprecher zudem in externe Lautsprechersysteme integriert werden. Mit dem integrierten Mikrofon kann der Beats by Dr. Dre Pill-Lautsprecher auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Die Leistung von insgesamt 12 Watt wird durch vier kleine 3-Watt-Boxen innerhalb des Lautsprechers ermöglicht. Diese liefern klare Höhen und Mitten, aber leider kaum Bass.

Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Lautsprecher selbst ein Netzteil, ein USB-zu-Micro-USB-Kabel, ein Klinkensteckerkabel, ein Karabinerhaken und eine Hülle mit Reißverschluss für Aufbewahrung und Transport. Der Lautsprecher ist in den Farben Rot, Weiß, Schwarz, Grau, Orange und Pink erhältlich. Außerdem gibt es die Sonderausführungen "Pretty Sweet"-Weiß und "Pretty Sweet"-Schwarz. Beats by Dr. Dre Pill ist seit dem vierten Quartal 2012 in Deutschland erhältlich. Der Einführungspreis betrug 199 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerBeats Electronics
DatentransferBluetooth
Gewicht310 g
StatusAusverkauft
Du willst keine News mehr zu Beats by Dr. Dre Pill verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Amazon Echo kann via Multi-Room-Feature Musik synchron auf mehreren Geräten wiedergeben
Amazon Echo: Multi-Room einrich­ten – so geht's
Christoph Lübben

Ihr könnt mit Amazon Echo und Alexa gleich mehrere Räume mit Musik versorgen: Wir erklären Euch die Einrichtung von Multi-Room-Gruppen.

Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar
So spielt Ihr auf Google Home Musik von Eurem Smart­phone ab
Christoph Lübben

Ihr könnt Google Home auch als einfachen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone verwenden. Wir erklären Euch, wie Ihr die Funktion einrichtet.

PlayStation Now funktioniert auch über die PlayStation 4
So rich­tet Ihr PlaySta­tion Now auf Konsole und PC ein
Lars Wertgen

PlayStation Now funktioniert endlich auch in Deutschland: Wir erklären, wie Ihr das Angebot auf der Playstation 4 und dem Computer einrichtet.

Das Galaxy S8 hat nachträglich Unterstützung für Daydream View erhalten
Google Daydream VR auf dem Galaxy S8 einrich­ten: Tipps und Tricks
Christoph_Groth1

Auch das Galaxy S8 hat Unterstützung für Google Daydream erhalten. Wir helfen Euch bei der Einrichtung.

Google Home kennt auch Antworten auf kuriose Befehle
Google Home: Diese Spiele, Witze und Easte­r­eggs kennt der Assis­tent
Christoph Lübben

Mit Google Home könnt Ihr auch viel Spaß haben. Wir haben ein paar lustige Sprachbefehle parat, die Ihr mit dem Assistenten ausprobieren könnt.

Unter "Systembericht" listet Euer Mac auch 32-Bit- und 64-Bit-Programme auf
macOS High Sierra: So könnt Ihr auf Eurem Mac 32-bit-Apps finden
Christoph Lübben

Auch unter macOS stellt Apple den Support von 32-Bit-Anwendungen ein. Wir zeigen Euch, wie Ihr davon betroffene Programme identifiziert.