Video zeigt Windows 10 auf einem Android-Smartphone

Nach ersten Bildern nun ein Video: WindowsBlogItalia hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, das die Smartphone-Version von Windows 10 auf einem Android-Smartphone zeigt, dem Xiaomi Mi4 nämlich.

Das Video wurde während der WinHEC-Konferenz 2015 erstellt, die im März in China stattfand, berichtet Windows Central. Dort verkündeten das Unternehmen aus Redmond und Xiaomi auch bereits, dass einige Nutzer des Mi4 die Windows 10 zu Testzwecken auf ihr Android-Smartphone flashen können.

Windows 10 bald auch für weitere Android-Geräte?

Das Video zeigt einige bekannte Windows-Anwendungen auf dem Mi4, zum Beispiel Microsoft Office und den Windows Phone Store. Der Kommentar des Videos ist auf Chinesisch, weshalb der Inhalt der Erklärungen im Dunkeln bleibt; dennoch ist es interessant zu sehen, wie Windows 10 sich auf einem Android-Smartphone verhält.

Wann das Programm mit Windows 10 für das Xiaomi Mi4 starten soll, ist bislang nicht bekannt. Mitte März waren bereits Fotos im Internet aufgetaucht, auf denen Windows 10 auf dem Mi4 zu sehen war. Schon damals heiß es, dass Mi4-Nutzer das neue Betriebssystem exklusiv testen dürfen. Sollte das Programm erfolgreich sein, wird Microsoft es vermutlich auch auf andere Android-Geräte ausweiten, um umfassendere Testergebnisse zu erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 kommt am 29. März: Keynote-Termin ist offi­zi­ell
Jan Johannsen3
Her damit !14Samsung stellt das Galaxy S8 am 29. März vor.
Samsung hat bei seiner MWC-Pressekonferenz das Galaxy S8 nicht vorgestellt, aber das Datum für die Vorstellung bekanntgegeben.
Huawei P10 im Test: das Insta­gram-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Felix Disselhoff13
Her damit !33Das Huawei P10 in Graphite Black
Schickes Design, Top-Kamera und schnelle Hardware: Warum das Huawei P10 der Star des Mobile World Congress in Barcelona ist.
Samsung Galaxy Book im Test: das Tablet für Profis im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien3
Her damit !7Das Samsung Galaxy Book
Samsung Galaxy Tab Pro S ist ein sperriger Begriff. Das findet auch Samsung und nennt den Nachfolger schlicht Galaxy Book. Was es kann? Das Hands-on.