Mitten im Bahnstreik: DB Navigator für die Apple Watch verfügbar

Einige Funktionen der App DB Navigator stehen nun auch auf der Apple Watch zur Verfügung
Einige Funktionen der App DB Navigator stehen nun auch auf der Apple Watch zur Verfügung(© 2015 Deutsche Bahn)

Spezielle Funktionen für die Apple Watch: Die Anwendung DB Navigator für iOS, die von der Deutschen Bahn kostenlos herausgegeben wird, ist nun auch mit der Apple Watch kompatibel. So könnt Ihr Euch über das erste Wearable von Apple zu jedem neuen Bahnstreik informieren, sobald es erhältlich ist.

Zu den Funktionen, die für die Apple Watch angepasst wurden, gehören laut des Beschreibungstextes bei iTunes beispielsweise Abfahrts-, Umstiegs- und Reservierungsinformationen. Außerdem könnt Ihr Euch auf der Smartwatch Haltestellen in Eurer Nähe anzeigen lassen. Auch veränderte Verbindungen werden angezeigt – vorausgesetzt, Ihr habt einen Verspätungs-Alarm abonniert. Wenn also wieder mal ein Bahnstreik stattfindet, erhaltet Ihr die Informationen zu alternativen Verbindungen an Eurem Handgelenk angezeigt. Nicht integriert wurde hingegen die Möglichkeit, das Ticket auf der Apple Watch anzuzeigen, berichtet Caschys Blog.

Android Wear vernachlässigt

Mit der Anpassung an die Apple Watch dürfte die Bahn allerdings weniger den aktuellen Bahnstreik im Hinterkopf gehabt haben, als vielmehr den baldigen Release der Smartwatch von Apple. Leider gibt es nach wie vor keine Anpassung der App DB Navigator an Android Wear. Deshalb könnt Ihr die Vorzüge der Anwendung nicht genießen, wenn Ihr zum Beispiel eine LG G Watch oder eine Motorola Moto 360 besitzt – obwohl diese bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt sind. Auch eine Anpassung der iOS-App an das große Display des iPhone 6 Plus wurde von den Entwicklern noch nicht vorgenommen, ist aber ebenfalls bereits in Arbeit.

Im Vorfeld des Apple Watch-Releases hat bereits eine Reihe an Herausgebern seine Apps an das Wearable angepasst. Wir haben für Euch eine Liste mit bereits kompatiblen Anwendungen zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.