Mitten im Bahnstreik: DB Navigator für die Apple Watch verfügbar

Einige Funktionen der App DB Navigator stehen nun auch auf der Apple Watch zur Verfügung
Einige Funktionen der App DB Navigator stehen nun auch auf der Apple Watch zur Verfügung(© 2015 Deutsche Bahn)

Spezielle Funktionen für die Apple Watch: Die Anwendung DB Navigator für iOS, die von der Deutschen Bahn kostenlos herausgegeben wird, ist nun auch mit der Apple Watch kompatibel. So könnt Ihr Euch über das erste Wearable von Apple zu jedem neuen Bahnstreik informieren, sobald es erhältlich ist.

Zu den Funktionen, die für die Apple Watch angepasst wurden, gehören laut des Beschreibungstextes bei iTunes beispielsweise Abfahrts-, Umstiegs- und Reservierungsinformationen. Außerdem könnt Ihr Euch auf der Smartwatch Haltestellen in Eurer Nähe anzeigen lassen. Auch veränderte Verbindungen werden angezeigt – vorausgesetzt, Ihr habt einen Verspätungs-Alarm abonniert. Wenn also wieder mal ein Bahnstreik stattfindet, erhaltet Ihr die Informationen zu alternativen Verbindungen an Eurem Handgelenk angezeigt. Nicht integriert wurde hingegen die Möglichkeit, das Ticket auf der Apple Watch anzuzeigen, berichtet Caschys Blog.

Android Wear vernachlässigt

Mit der Anpassung an die Apple Watch dürfte die Bahn allerdings weniger den aktuellen Bahnstreik im Hinterkopf gehabt haben, als vielmehr den baldigen Release der Smartwatch von Apple. Leider gibt es nach wie vor keine Anpassung der App DB Navigator an Android Wear. Deshalb könnt Ihr die Vorzüge der Anwendung nicht genießen, wenn Ihr zum Beispiel eine LG G Watch oder eine Motorola Moto 360 besitzt – obwohl diese bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt sind. Auch eine Anpassung der iOS-App an das große Display des iPhone 6 Plus wurde von den Entwicklern noch nicht vorgenommen, ist aber ebenfalls bereits in Arbeit.

Im Vorfeld des Apple Watch-Releases hat bereits eine Reihe an Herausgebern seine Apps an das Wearable angepasst. Wir haben für Euch eine Liste mit bereits kompatiblen Anwendungen zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Sandisks neue microSD-Karte lässt Euch Apps viel schnel­ler star­ten
Jan Johannsen
Cookie Jam startetet mit der neuen Speicherkarte von Sandisk 23 Sekunden schneller.
26 statt 49 Sekunden Ladezeit für eine App? Ein neuer Speicherstandard von Sandisk macht es möglich.
iPad Pro 10.5 soll glei­che Pixel­dichte wie das iPad Pro 9.7 besit­zen
Michael Keller
Das iPad Pro 10.5 könnte ab dem dritten Quartal 2017 erhältlich sein
Apple soll an einem iPad Pro 10.5 arbeiten. Zu dem Tablet, das im März 2017 erscheinen könnte, gibt es nun neue Gerüchte bezüglich der Ausstattung.
Nintendo Switch: Nicht alle Spiele unter­stüt­zen den TV-Modus
1
Nintendo Switch am Fernseher
Mit der Switch will Nintendo den Spagat meistern zwischen Heimkonsole und Spieletablet. Nun sagt ein Entwickler: Der Spagat ist optional.