iPhone 6-Klon foppt Passanten mit absurden Features

Wie reagieren die Leute auf ein iPhone 6, das kein iPhone 6 ist? Nun, ziemlich beeindruckt, wenn man ihnen absurde Feature-Märchen dazu auftischt. Genau das tut nämlich YouTuber Jonathan Morrison und nimmt die erstaunten Passanten mit einem billigen iPhone 6-Klon humorvoll auf den Arm – teilweise sogar mit Erfolg: So mancher lässt sich Features einreden, die es gar nicht gibt.

Jonathan Morrison bekam einen dieser durchaus authentisch aussehenden iPhone 6-Klone in die Hand, hinter denen sich lediglich ein dürftig ausgestattetes Android-Smartphone mit einer Nutzeroberfläche im iOS-Look verbirgt. Diesen packte der YouTuber ein, drückte ihn Passanten in die Hand und erzählte ihnen hanebüchene Dinge über das vermeintliche iPhone 6. Etwa dass Apple einfach zwei Chip-Generationen übersprungen und vom A7 direkt auf den A10 aufgerüstet hätte, der mit einem 26-Kern-Prozessor aufwarte. Oder dass das Saphirglas-Display so hart sei, dass es dem Beschuss von Pfeilen standhält.

Morrison gibt sich durchaus Mühe, die Grenzen der Quatsch-Features auszuloten. Seine Aussage, dass iPhone 6 sei 300 Prozent leichter als der Vorgänger, kaufen ihm nicht alle Passanten ab. Möglich machen soll das ein ausgedachter Werkstoff namens Nano-Aluminium. „Sieht aus wie Plastik und fühlt sich an wie Plastik, ist aber unzerstörbar“ – wie gerne würde Samsung das wohl über seine Geräte behaupten können?

8K-Display, 100-facher optischer Zoom und anderer Unsinn

Auf die Spitze treibt Morrison das Ganze, als er seinen Testpersonen etwas von einem 3D-Effekt erzählt, den er ihnen auch sogleich demonstrieren will: Er hält den iPhone 6-Klon hoch und beschreibt den Effekt, den die Leute sehen sollen, der aber eigentlich nicht vorhanden ist. Sie alle gucken verdutzt, einige lassen sich aber offenkundig einreden, er sei da.

Ein besserwisserischer Teenie lässt Morrison beinahe in einer Gruppe von Mitschülern auffliegen, als er dem Märchen von einem Akku mit 8 Tagen Laufzeit mit der gebotenen Skepsis und entsprechenden Rückfragen begegnet. Die meisten anderen Personen im Video nehmen Morrisons Unsinn in völliger Begeisterung über die Ehre eines frühzeitigen Blicks auf das kommende Apple-Smartphone einfach so hin – zumindest bis zur Auflösung.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.