Konzept mal anders: iPhone 6 Air mit innovativem iRing

Die Zeit bis zum offiziellen Release des iPhone 6 wird nicht langweilig. Der Designer SCAVids kommt jetzt mit einer ganz neuen Idee für das Apple-Smartphone um die Ecke: Einem zusätzlichen Wearable, das er iRing nennt.

Der iRing würde demnach die Körpertemperatur und den Herzschlag messen und über entsprechende Apps auswerten – ganz so, wie es von der iWatch im Zusammenspiel mit Healthbook erwartet wird. Außerdem soll das Apple-Schmuckstück als Stimmungsring fungieren – ein analoges Esoterik-Gadget, das in den 1970er-Jahren in Mode kam und über seine Färbung die Gefühlslage des Trägers anzeigen sollte. Die Idee eines iRing ist freilich nicht neu. Der Analyst Brian White hatte ein solches Wearable als Gesten-Fernbedienung für den lange spekulierten Apple-Fernseher iTV ins Gespräch gebracht. Realisiert sind beide Projekte noch nicht – SCAVids hat Brian Whites Gedanken offenbar einfach mal weitergesponnen und dem iPhone 6 angehängt.

Bunte Farbpalette für iPhone 6 mit 5-Zoll-Display

Interessant am Konzept von SCAVids ist aber nicht nur dieser eine iRing. Auch das gezeigte iPhone 6 sieht anders aus als die Studien, die wir bisher so gesehen haben – es heißt ja auch anders, iPhone 6 Air nämlich. Auffälligster Unterschied: Das Display soll 5 Zoll groß sein und damit also genau zwischen den sonst kolportierten 4,7 und 5,5 Zoll liegen.

Ein weiterer Unterschied: Der Power-Button ist bei dem Konzept weiterhin oben und nicht an der Seite, wie in vielen anderen Konzepten und einschlägigen Prognosen. Außerdem ist das iPhone 6 Air in dem fast zweiminütigen Video in verschiedenen, mehr oder weniger gewöhnungsbedürftigen Farben zu sehen: Gold, Violett, Rot und Orange – das iPhone 5c lässt grüßen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
iPhone 12 in Luxus: Dieses Modell bringt euren Bank­be­ra­ter zum Weinen
Christoph Lübben
Na ja5Ein Luxus-iPhone-12 mit schicken Ornamenten? Wer sich das schon immer gewünscht hat, ist hier "goldrichtig".
Ihr ertragt diese schrecklich hohe Geldsumme auf eurem Konto nicht mehr? Vielleicht könnte das iPhone 12 Pro Victory Pure Gold etwas daran ändern.