LG G3 im Tauchgang: Auch ohne IP-Zertifikat wasserdicht

Wasserdicht ohne IP-Zertifikat? Das LG G3 ist offenbar besser gegen Umwelteinflüsse gewappnet, als die Angaben des Herstellers vermuten lassen. So ist bei YouTube ein Video erschienen, in dem das Vorzeigemodell von LG über zwei Stunden unter Wasser unbeschadet übersteht.

Und das, obwohl selbst LG dem G3 keine Widerstandsfähigkeit gegen Wasser einer entsprechenden IP-Schutzklasse bescheinigt hat. So gelang innerhalb der Testdauer auch etwas Wasser durch die Abdeckung auf der Rückseite – ohne jedoch Schaden anzurichten, wie Youtube-Nutzer Harris CrayCraft in dem Video hervorhebt. Das Smartphone besitzt allerdings auch keine Gummidichtungen, um die innere Hardware vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen.

Um sicherzugehen, dass dem LG G3 nichts passiert, entfernte der Tester nach dem Tauchgang sicherheitshalber die Batterie und ließ auch die Rückseite der Abdeckung trocknen. Zudem legte er das Smartphone anschließend in eine Schüssel mit Reis, damit dieser die restliche Feuchtigkeit aus dem Gerät aufsaugen konnte.

Zufällig sicher?

Bisher hat LG selbst nichts zu den offensichtlichen Schutzeigenschaften des LG G3 verlauten lassen. Die Frage ist, ob es sich um ein geplantes Feature handelt – oder das Smartphone den Test zufällig unbeschadet überstanden hat. Wir können deshalb nicht empfehlen, derartige Tests in der Hoffnung auf einen ähnlich glimpflichen Ausgang zu wiederholen.

Weitere Artikel zum Thema
Android Nougat läuft anschei­nend nicht mit Snap­dra­gon 800/801
Christoph Lübben15
Peinlich !33Das Sony Xperia Z3 soll zu den Geräten gehören, auf denen Android Nougat nicht läuft
Android Nougat soll angeblich nicht auf Smartphones laufen, die einen Snapdragon 800/801-Chipsatz besitzen. Fehlende Treiber sollen der Grund sein.
LG tut es schon wieder: Verrück­tes Werbe­vi­deo zum G3 Beat
Guido Karsten
Supergeil !14LG G3 Beat
Was hat das LG G3 Beat mit einem kleinen Mädchen zu tun, das im Baseball versagt? Diese und viele andere Fragen klärt der neue Werbeclip aus Korea.
LG K8 und K10 sind offi­zi­ell: neue Kame­ras, alte Soft­ware
Guido Karsten
So sehen das LG K8 (links) und das LG K10 (rechts) für 2018 aus
Mit dem LG K8 und dem LG K10 legt der Hersteller aus Südkorea seine Einsteiger-Smartphones in 2018 neu auf. Mit dabei sind neue Kamerafunktionen.