Vivo X9: Erstes Smartphone mit Dual-Frontkamera enthüllt

Selfies auf einem völlig neuen Level: Das Vivo X9 wurde heute in China vorgestellt. Als erstes Smartphone besitzt dieses eine Dual-Frontkamera mit hoher Auflösung und ist daher besonders für Freunde des Selbstporträts geeignet. Aber auch die restlichen Specs brauchen sich nicht zu verstecken, wie GizmoChina berichtet.

Das Vivo X9 kommt mit einem durch Gorilla Glass 5 geschütztes Full HD-Display, das über eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll verfügt. Angetrieben wird das Smartphone von dem Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 625, der die Zusammenarbeit mit 4 GB RAM antritt. An internem Speicherplatz sind 64 GB vorhanden. Nutzer haben also ausreichend Platz für hochauflösende Selfies.

Bokeh-Effekt bei Selfies

Während die Hauptkamera bereits die Aufnahme von Fotos und Videos mit 16 MP ermöglicht, ist das Highlight des Vivo X9 ganz klar die Frontkamera: Auf der Vorderseite des Smartphones ist nämlich eine Dual-Kamera verbaut – und der Hauptsensor löst dabei sogar mit ganzen 20 MP auf. Die zweite Linse löst zwar nur in 8 MP auf, doch soll diese es auch nur ermöglichen, Selfies einen Bokeh-Effekt zu verleihen. Womöglich ist dieses Gerät somit das beste Selfie-Smartphone, das es auf dem Markt gibt.

Als Betriebssystem kommt auf dem Vivo X9 das sogenannte Funtouch OS 3.0 von Vivo zum Einsatz, das wiederum auf Android Marshmallow 6.0.1 basiert. Über ein mögliches Upgrade auf Android 7.0 Nougat ist noch nichts bekannt. Das Selfie-Wunder soll umgerechnet für den Preis von etwa 380 Euro in China erhältlich sein. Ob das Smartphone auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
7
UPDATESupergeil !103In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt für die Geräte vieler Hersteller aus ➱ Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.
iPhone 8: Neue Hinweise auf kabel­lose Lade­funk­tion
Apple iPhone 8 Konzept
Kommt das iPhone 8 mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen über mehrere Meter Entfernung? Ein weiterer Hinweis deutet nun darauf hin.
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.