Vivo X9: Erstes Smartphone mit Dual-Frontkamera enthüllt

Selfies auf einem völlig neuen Level: Das Vivo X9 wurde heute in China vorgestellt. Als erstes Smartphone besitzt dieses eine Dual-Frontkamera mit hoher Auflösung und ist daher besonders für Freunde des Selbstporträts geeignet. Aber auch die restlichen Specs brauchen sich nicht zu verstecken, wie GizmoChina berichtet.

Das Vivo X9 kommt mit einem durch Gorilla Glass 5 geschütztes Full HD-Display, das über eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll verfügt. Angetrieben wird das Smartphone von dem Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 625, der die Zusammenarbeit mit 4 GB RAM antritt. An internem Speicherplatz sind 64 GB vorhanden. Nutzer haben also ausreichend Platz für hochauflösende Selfies.

Bokeh-Effekt bei Selfies

Während die Hauptkamera bereits die Aufnahme von Fotos und Videos mit 16 MP ermöglicht, ist das Highlight des Vivo X9 ganz klar die Frontkamera: Auf der Vorderseite des Smartphones ist nämlich eine Dual-Kamera verbaut – und der Hauptsensor löst dabei sogar mit ganzen 20 MP auf. Die zweite Linse löst zwar nur in 8 MP auf, doch soll diese es auch nur ermöglichen, Selfies einen Bokeh-Effekt zu verleihen. Womöglich ist dieses Gerät somit das beste Selfie-Smartphone, das es auf dem Markt gibt.

Als Betriebssystem kommt auf dem Vivo X9 das sogenannte Funtouch OS 3.0 von Vivo zum Einsatz, das wiederum auf Android Marshmallow 6.0.1 basiert. Über ein mögliches Upgrade auf Android 7.0 Nougat ist noch nichts bekannt. Das Selfie-Wunder soll umgerechnet für den Preis von etwa 380 Euro in China erhältlich sein. Ob das Smartphone auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
1
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.