Vivo Xplay 5: Dieses Smartphone hat 6 GB RAM

Her damit !44
Das 5,43-Zoll-Display des Vivo Xplay 5 löst in QHD auf
Das 5,43-Zoll-Display des Vivo Xplay 5 löst in QHD auf(© 2016 Vivo)

Top-Prozessor und Riesen-Arbeitsspeicher: Vivo hat in China das Vivo Xplay 5 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zum Release gibt es neben der Standardausführung des Smartphones auch das Xplay 5 Elite.

Das Vivo Xplay 5 Elite ist das besser ausgestattete Modell: Das Smartphone wird vom Snapdragon 820 angetrieben, dem aktuellen High-End-Prozessor des Chipherstellers aus Kalifornien, berichtet GSMArena. Dazu kommen der überdurchschnittlich große Arbeitsspeicher mit 6 GB und 128 GB interner Speicherplatz, der nicht erweitert werden kann.

Internationaler Release geplant?

Auch die übrige Ausstattung ist eines Vorzeigemodells für das Jahr 2016 würdig: Das Super-AMOLED-Display des Vivo Xplay 5 Elite misst in der Diagonale 5,43 Zoll und löst mit 2560 x 1440 Pixeln in QHD auf. Die Hauptkamera nutzt einen Sony-Sensor und ermöglicht Aufnahmen mit der Auflösung von 16 MP. Die Frontkamera ist für 8-MP-Selfies geeignet. Zu den Features zählen die schnelle Datenverbindung LTE, die Unterstützung von zwei SIM-Karten, der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sowie der 3600-mAh-Akku. Der Einführungspreis für die Luxusversion liegt bei umgerechnet 655 Dollar.

Das Vivo Xplay 5 in der Standardausführung hat eine ähnliche Ausstattung, verfügt als Herzstück aber nur über den Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 652. Der Arbeitsspeicher hat außerdem "nur" die Größe von 4 GB – so viel wie beispielsweise auch die 2016er Topmodelle Samsung Galaxy S7 oder LG G5 besitzen. Beide Vivo-Geräte werden ab Werk mit Android 5.1 Lollipop als Betriebssystem ausgeliefert. Dafür kostet das Smartphone zum Release auch lediglich 565 Dollar. Bislang gibt es keine Informationen darüber, ob Vivo die beiden Geräte auch international anbieten wird; ein Release auf anderen Märkten gilt aber durchaus als wahrscheinlich.


Weitere Artikel zum Thema
Vorin­stal­lierte Android-Apps offen­bar bald ohne Google-Login aktua­li­sier­bar
Francis Lido
Die Anzahl vorinstallierter Apps variiert von Gerät zu Gerät.
Updates für vorinstallierte Android-Apps könnt ihr künftig wohl auch ohne Login installieren. Das soll Google Entwicklern gegenüber angekündigt haben.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Februar 2019
Francis Lido
Samsung spendiert dem Galaxy Note 9 ein Update.
Das Februar-Update für das Samsung Galaxy Note 9 rollt aus. Es sorgt für mehr Sicherheit und optimiert den Nachtmodus.
LG V50 ThinQ: So soll das Premium-Smart­phone ausse­hen
Francis Lido
Bereits der Vorgänger des LG V50 ThinQ besitzt eine Triple-Kamera.
Ein Leak-Experte zeigt uns das LG V50 ThinQ. Einige Fragen bleiben allerdings weiterhin offen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.