Vivo Xplay 6: Multimedia-Smartphone mit Snapdragon 821 und großem Akku

Her damit !13
Der Nachfolger des Vivo Xplay 5 soll ebenfalls 6 GB RAM mitbringen
Der Nachfolger des Vivo Xplay 5 soll ebenfalls 6 GB RAM mitbringen(© 2016 Vivo)

Vivo tritt der wachsenden Familie der chinesischen Hersteller bei, die den Snapdragon 821 verbauen: Das Smartphone Vivo Xplay 6 soll Gerüchten zufolge von Qualcomms aktuellem High-End-Chipsatz angetrieben werden. Dazu kommen mutmaßlich ein großer Arbeitsspeicher und ein langlebiger Akku.

Wie andere Smartphones des Unternehmens soll auch das Vivo Xplay 6 einen besonderen Fokus auf die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten legen, berichtet GizChina. Dazu dient nicht nur der Bildschirm, der angeblich in QHD auflöst, sondern auch der mit 6 GB großzügig bemessene Arbeitsspeicher. Wie groß das Display ausfällt, ist derzeit noch nicht bekannt; um beispielsweise Videos ansehen zu können, dürfte sich die Diagonale aber im Phablet-Bereich bewegen und etwa 5,5 Zoll messen.

Release noch im November erwartet

Wie der im März 2016 erschienene Vorgänger Xplay 5 soll auch das Vivo Xplay 6 einen internen Speicher bieten, der 128 GB umfasst. Damit dem Smartphone auch bei längerer Wiedergabe von Videos oder Spielen nicht die Puste ausgeht, soll zudem ein Akku mit der Kapazität von 4000 mAh verbaut sein. Als Betriebssystem ist voraussichtlich das Funtouch OS in Version 3.0 vorinstalliert.

Zu den Kameras des Vivo Xplay 6 ist bislang nichts bekannt. In naher Zukunft werden mit dem Vivo X9 und dem X9 Plus aber zwei Geräte erwartet, die über eine Dualkamera auf der Vorderseite verfügen sollen. Ein Sensor löst mutmaßlich mit 20 MP auf, während der andere die Auflösung von 8 MP bietet. Somit wird vermutlich auch das Xplay 6 zumindest eine ordentliche Hauptkamera besitzen. Der Release soll noch im November 2016 stattfinden – somit werden wir voraussichtlich schon in Kürze mehr zur Ausstattung des Top-Smartphones erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
Güns­ti­ges iPhone 2018 soll wider­stands­fä­hi­ges Display erhal­ten
Michael Keller
Neben zwei iPhone-X-Nachfolgern soll es auch ein günstiges iPhone 2018 geben
Apple macht eine Rolle rückwärts: Das iPhone 2018 mit LCD-Display soll ein robustes Glas erhalten – und kein 3D Touch.
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen