"Warframe": Version für Nintendo Switch angekündigt

Action für die Nintendo Switch: Das beliebte Free-To-Play-Spiel "Warframe" wird auch für die Hybrid-Konsole veröffentlicht. Für die Portierung haben sich die Entwickler offenbar Hilfe von einem Unternehmen geholt, das sich bereits in der Vergangenheit einen Namen mit Umsetzungen für die Switch gemacht hat.

Mit einem kurzen Trailer haben die Entwickler von" Warframe" eine Version des Games für die Nintendo Switch angekündigt. Wie auf der PlayStation 4, Xbox One und dem PC wird der Action-Titel offenbar kostenlos angeboten. Verantwortlich für die Portierung ist wohl "Panic Button". Das Unternehmen hat bereits "Doom" und "Wolfenstein 2" auf die mobile Konsole gebracht. Ursprünglich sind das zwei leistungshungrige Titel, bei denen viele Nutzer vermutlich nie auf die Idee gekommen wären, dass diese auf der Switch flüssig laufen.

Mit grafischen Abstrichen

Detailreiche Shooter macht "Panic Button" offenbar auch durch eine Reduzierung der Grafikqualität auf der Nintendo Switch spielbar. Das ist wohl auch bei "Warframe" der Fall. Die Szenen, die wir im Ankündigungs-Trailer sehen können, weisen deutlich weniger Details und eine verwaschenere Optik im Vergleich zu den Versionen für PS4, Xbox One und PC auf. Schlecht sieht das Ganze dadurch aber nicht aus. Wann die Variante für Nintendo Switch erscheint, haben die Entwickler noch nicht verkündet.

"Warframe" ist ein Gratis-Shooter, bei dem ihr euch zunächst eine Charakterklasse aussuchen könnt. Jeder Charakter hat seine eigenen Fähigkeiten und spielt sich anders. Neue Klassen können "zusammengesammelt" werden, zur Not könnt ihr diese auch gegen Echtgeld kaufen. Alleine oder mit anderen Spielern kämpft ihr euch mit Schusswaffen und Schwertern durch verschiedene Level und sammelt dabei Ausrüstung. Das Ganze ist unter Umständen etwas grindlastig – dennoch macht es vielen Spielern Spaß. Eine Story gibt es natürlich auch noch.

Der Entwickler hat nun ein großes Update angekündigt, das euch sogar Weltraumeinsätze und ein neues Open-World-Gebiet liefert. Mehrere Spieler können dabei gemeinsam ein Raumschiff steuern. Ihr könnt andere Schiffe sogar im Weltraum entern. Noch ist aber nicht ganz klar, wann die Aktualisierung kommt.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Adap­ter für kabel­lose Kopf­hö­rer vorge­stellt
Michael Keller1
Gerade unterwegs sind Bluetooth-Kopfhörer für Nintendo Switch praktisch
Nintendo Switch eignet sich für Gaming unterwegs: Ein Adapter soll nun die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern ermöglichen.
"Spla­toon 2": Hacker plat­ziert Botschaft an Nintendo in Rangliste
Francis Lido
Diese eindrucksvolle Waffe aus "Splatoon 2" ist nicht von Cheatern modifiziert
Cheater sind in "Splatoon 2" ein großes Problem: Ein Hacker fordert eine Reaktion von Nintendo.
"Fort­nite: Battle Royale": Über­le­bens­guide für Einstei­ger
Francis Lido
Konstruktionen wie diese verbessern eure Erfolgsaussichten
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – auch nicht in "Fortnite": Unsere Tipps erleichtern euch den Einstieg.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.