Wear OS: Erste Android-Smartwatches erhalten neue Energiespar-Funktionen

Die Fossil Q Venture HR soll als eines der ersten Wearables das Update erhalten
Die Fossil Q Venture HR soll als eines der ersten Wearables das Update erhalten(© 2018 CURVED)

Einige Besitzer von Android-Smartwatches erhalten derzeit ein Update. Mit der neuen Version von Wear OS erhält euer Wearable neue Energiespar-Funktionen. Zumindest für einige Modelle gibt es offenbar einen Trick, um die Aktualisierung schneller zu erhalten.

Die neue Version von Wear OS trägt die simple Bezeichnung "H", wie 9to5Google berichtet. Zu den größten Neuerungen gehört ein Energiespar-Modus, durch den nur noch Uhrzeit und Datum auf der Smartwatch zu sehen sind. Wenn ihr das Wearable nicht tragt, kann es sich zudem in einen verbesserten Tiefschlaf-Modus versetzen, was dann ebenso die Akkulaufzeit verlängert.

Update mit Trick früher erhalten

Zu den weiteren Features des Wear-OS-Updates gehört eine neue Methode für einen Neustart oder zum Ausschalten der Smartwatch. Künftig müsst ihr den Power-Button einfach nur etwas länger gedrückt halten, um das entsprechende Menü zu öffnen – wie bei einem Android-Smartphone.

Angekündigt wurde das Update erst Mitte November 2018. Zu diesem Zeitpunkt hieß es noch, dass der Rollout erst in den kommenden Monaten startet. Zumindest Besitzer einer Fossil Q Explorist oder Fossil Q Venture können die neue Version aber wohl schon installieren – über einen Trick.

Wenn ihr euch in die Einstellungen der Q Venture oder Q Explorist begebt und dort immer wieder auf "System Update" tippt, bietet euch die Smartwatch angeblich die neue Version schon an. 9to5Google hat dies offenbar selbst erfolgreich getestet. Offiziell ist noch nicht bekannt, welche Smartwatches das Update erhalten werden.


Weitere Artikel zum Thema
"Anthem" ist da – das sagen die ersten Tests
Christoph Lübben
In "Anthem" gibt es offenbar noch einige Probleme, die den Spielspaß drücken
"Anthem" könnt ihr ab sofort im Handel kaufen. Die ersten Testberichte zum Top-Titel sind ebenso schon da – und die Stimmen sind nicht sehr positiv.
car2go und Drive Now werden zu Share Now
Francis Lido
Share Now vereint die Flotten von Drive Now und car2go
Share Now soll Carsharing komfortabler machen: Die Fahrzeuge von car2go und Drive Now lassen sich künftig mit einer einzigen App buchen.
Bringt Micro­soft den Xbox Game Pass auf die Nintendo Switch?
Christoph Lübben
Mit Joy-Cons "Halo" auf der Nintendo Switch zocken? Vielleicht ist das bald möglich
Auf der Nintendo Switch "Gears of War" und "Halo" zocken? Angeblich kommen der Xbox Game Pass und Spiele-Streaming auf die Hybrid-Konsole.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.