WhatsApp Web lässt Euch jetzt auch Dokumente verschicken

Her damit !5
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt(© 2015 CURVED)

Kaum veröffentlicht WhatsApp Desktop-Apps für Windows und OS X, da erscheint auch für WhatsApp Web ein Update, wie Android Authority berichtet. Damit ist Euch künftig auch in der browserbasierten Version des beliebten Messengers möglich, Dokumente an Eure Kontakte zu verschicken.

Das Ganze funktioniert mit PDFs oder Office-Dateien. Wie in einer E-Mail klickt Ihr auf den Button mit der Büroklammer, um ein Dokument auszuwählen und anzuhängen. Im Menü habt Ihr aber weiterhin die Wahl, ein gespeichertes Bild zu verschicken oder direkt ein Foto zum Versenden aufzunehmen. Unterdessen zeichnen sich bereits neue Features für die mobile Version von WhatsApp ab.

Neue Features für Smartphones im Anmarsch

So sind in der Beta-Version von WhatsApp Hinweise auf eine Löschfunktion aufgetaucht, die es Euch ermöglichen soll, gezielt Bilder, Videos und Spam zu löschen. Nachrichten mit einem bestimmten Alter könnten ebenso mit einem Klick auf für immer verschwinden. Übersetzungs-Dateien geben überdies Aufschluss über weitere mögliche Features.

Wie es scheint, arbeiten die Entwickler von WhatsApp außerdem noch an neuen Arten, um Personen in Gruppen einzuladen. Das könnte in Zukunft auch via Link, QR-Code oder NFC-Tag erfolgen und Administratoren so eine Menge Arbeit ersparen. Ein Beta-Tester bestätigte unterdessen bereits die Möglichkeit zu Video-Anrufen. Wann die genannten Features allerdings allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden, ist unbekannt. Einen Termin für das nächste Update gibt es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Weitere Bilder weisen auf Dual­ka­mera hin
So soll das OnePlus 5 mit Schutzhülle aussehen
Neue Render-Bilder des OnePlus 5 sind aufgetaucht. Erneut ist auch eine vertikal ausgerichtete Dualkamera auf der Rückseite des Smartphones zu sehen.
Diese MacBooks und iPho­nes repa­riert Apple ab Ende Juni nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 3Gs ist seit September 2009 auf dem Markt
Im Juni 2017 wird Apple mehrere Geräte als obsolet bezeichnen – etliche MacBooks und ein iPhone werden dann vom Hersteller nicht mehr repariert.
OnePlus 5: Für erfolg­rei­che Kauf­emp­feh­lung gibt es Rabatt und Bonus­punkte
Michael Keller
Wie dieser Prototyp wird das fertige OnePlus 5 vermutlich nicht aussehen
Das OnePlus 5 kommt: Kurz vor dem Release hat OnePlus eine Aktion gestartet, bei der Käufer Freunde empfehlen können – und dafür belohnt werden.