WhatsApp Web lässt Euch jetzt auch Dokumente verschicken

Her damit !5
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt(© 2015 CURVED)

Kaum veröffentlicht WhatsApp Desktop-Apps für Windows und OS X, da erscheint auch für WhatsApp Web ein Update, wie Android Authority berichtet. Damit ist Euch künftig auch in der browserbasierten Version des beliebten Messengers möglich, Dokumente an Eure Kontakte zu verschicken.

Das Ganze funktioniert mit PDFs oder Office-Dateien. Wie in einer E-Mail klickt Ihr auf den Button mit der Büroklammer, um ein Dokument auszuwählen und anzuhängen. Im Menü habt Ihr aber weiterhin die Wahl, ein gespeichertes Bild zu verschicken oder direkt ein Foto zum Versenden aufzunehmen. Unterdessen zeichnen sich bereits neue Features für die mobile Version von WhatsApp ab.

Neue Features für Smartphones im Anmarsch

So sind in der Beta-Version von WhatsApp Hinweise auf eine Löschfunktion aufgetaucht, die es Euch ermöglichen soll, gezielt Bilder, Videos und Spam zu löschen. Nachrichten mit einem bestimmten Alter könnten ebenso mit einem Klick auf für immer verschwinden. Übersetzungs-Dateien geben überdies Aufschluss über weitere mögliche Features.

Wie es scheint, arbeiten die Entwickler von WhatsApp außerdem noch an neuen Arten, um Personen in Gruppen einzuladen. Das könnte in Zukunft auch via Link, QR-Code oder NFC-Tag erfolgen und Administratoren so eine Menge Arbeit ersparen. Ein Beta-Tester bestätigte unterdessen bereits die Möglichkeit zu Video-Anrufen. Wann die genannten Features allerdings allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden, ist unbekannt. Einen Termin für das nächste Update gibt es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.