WhatsApp Web lässt Euch jetzt auch Dokumente verschicken

Her damit !5
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt
WhatsApp Web wird auch nach dem Release der Desktop-Apps nicht vernachlässigt(© 2015 CURVED)

Kaum veröffentlicht WhatsApp Desktop-Apps für Windows und OS X, da erscheint auch für WhatsApp Web ein Update, wie Android Authority berichtet. Damit ist Euch künftig auch in der browserbasierten Version des beliebten Messengers möglich, Dokumente an Eure Kontakte zu verschicken.

Das Ganze funktioniert mit PDFs oder Office-Dateien. Wie in einer E-Mail klickt Ihr auf den Button mit der Büroklammer, um ein Dokument auszuwählen und anzuhängen. Im Menü habt Ihr aber weiterhin die Wahl, ein gespeichertes Bild zu verschicken oder direkt ein Foto zum Versenden aufzunehmen. Unterdessen zeichnen sich bereits neue Features für die mobile Version von WhatsApp ab.

Neue Features für Smartphones im Anmarsch

So sind in der Beta-Version von WhatsApp Hinweise auf eine Löschfunktion aufgetaucht, die es Euch ermöglichen soll, gezielt Bilder, Videos und Spam zu löschen. Nachrichten mit einem bestimmten Alter könnten ebenso mit einem Klick auf für immer verschwinden. Übersetzungs-Dateien geben überdies Aufschluss über weitere mögliche Features.

Wie es scheint, arbeiten die Entwickler von WhatsApp außerdem noch an neuen Arten, um Personen in Gruppen einzuladen. Das könnte in Zukunft auch via Link, QR-Code oder NFC-Tag erfolgen und Administratoren so eine Menge Arbeit ersparen. Ein Beta-Tester bestätigte unterdessen bereits die Möglichkeit zu Video-Anrufen. Wann die genannten Features allerdings allen Nutzern zur Verfügung gestellt werden, ist unbekannt. Einen Termin für das nächste Update gibt es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.
iOS 10.2.1 soll die Probleme mit dem iPhone 6 und iPhone 6s behe­ben
Michael Keller
iOS 10.2.1 soll den Akku-Bug auf dem iPhone 6s ausräumen – zumindest überwiegend
iOS 10.2.1 soll verhindern, dass iPhone 6s und iPhone 6 sich spontan ausschalten. Apple hat nun Daten zur Effektivität des Updates veröffentlicht.
Das sind die Specs des Galaxy S8
Michael Keller2
Her damit !18Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll erst im April erhältlich sein
Datenblatt zum Galaxy S8 geleakt: Nur kurz nach dem Bekanntwerden der S8 Plus-Ausstattung sind nun auch die Specs des kleineren Modells aufgetaucht.