WhatsApp bekommt Gifs: Android-Beta bringt Gif-Suche per Giphy

Her damit !48
Mit der neuen Android-Beta für WhatsApp kommt das von iOS bereits bekannte GIF-Feature
Mit der neuen Android-Beta für WhatsApp kommt das von iOS bereits bekannte GIF-Feature(© 2016 CURVED)

Schon seit einigen Monaten können WhatsApp-Nutzer mit einem iOS-Gerät GIFs über den Messenger versenden. Das Feature hat laut Android Police nun die Beta für Android-Smartphones erreicht. Auch soll das Versenden mehrerer Bilder überarbeitet worden sein.

Wer mit einem iPhone unterwegs ist, kann bequem in der großen GIF-Datenbank vom Anbieter Giphy stöbern, ohne den WhatsApp-Messenger verlassen zu müssen. Allerdings ist die Funktion etwas umständlich über das "+"-Icon und anschließend über die eigene Foto-Mediathek zu erreichen. Für Android-Nutzer ist die GIF-Funktion zumindest in der Beta mit der Versionsnummer 2.17.16 endlich enthalten – und weniger versteckt als unter iOS.

Schneller Zugriff

In der Android-Beta von WhatsApp lässt sich diese Funktion schneller aufrufen als mit einem Apple-Gerät: Nutzer müssen lediglich auf den Emoji-Button tippen. Am unteren Ende des Displays soll anschließend ein GIF-Icon zu finden sein, das Zugriff auf die Giphy-Datenbank gewährt. Vor dem Absenden könne wie bei einem Foto noch eine kurze Textnachricht ergänzt werden. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis auch die finale Version des Messengers für Android um das GIF-Feature ergänzt wird – zumal die Funktion längst überfällig ist.

Zudem soll bald auch das Limit an gleichzeitig versendbaren Fotos erhöht werden. Zuvor konnten Nutzer lediglich 10 Bilder gleichzeitig in einem Chat teilen. In der aktuellen Beta der Android-App seien es ganze 30 Bilder. Das könnte gerade dann nützlich werden, wenn Ihr nach einer Veranstaltung unzählige Bilder mit Euren Freunden in einer Gruppe teilen wollt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9 Plus macht womög­lich bessere Fotos als das S9
Christoph Lübben
Schon das Galaxy Note 8 hatte eine Dualkamera.
Das Galaxy S9 Plus könnte bessere Fotos als das kleinere Modell machen: Angeblich erhält es von Samsung eine Dualkamera auf der Rückseite.
“Inside”: Düste­res PS4-Game kommt aufs iPhone
Francis Lido1
Inside_iOS
"Inside" gibt's jetzt auch für iPhone, iPad und Apple TV. Der "Limbo"-Nachfolger steht ab sofort im App Store zum Download bereit.
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.