WhatsApp: Bald könnt Ihr Sprachnachrichten via Google Assistant versenden

Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken
Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken(© 2017 CURVED)

Bald müsst Ihr Euer Android-Smartphone nicht einmal mehr berühren, um über WhatsApp eine Sprachnachricht an Freunde, Familie und Bekannte zu senden. Die Funktion lässt sich wohl auch über den Google Assistant aufrufen. Allerdings ist das hierzulande noch nicht möglich.

Mit der englischen Version von WhatsApp ist das Versenden von Sprachnachrichten über den smarten Assistenten nun möglich, berichtet Android Police. Dafür reicht es, übersetzt den Befehl "Okay Google, sende eine Sprachnachricht an [Person]" auszusprechen. Anschließend wird die Aufnahme gestartet. Wie diese dann aber gestoppt wird, geht aus der Quelle nicht hervor. Womöglich wird die Aufnahme automatisch angehalten, wenn der Nutzer nichts mehr sagt. Mit "Okay Google, senden" könne die Aufzeichnung dann direkt abgeschickt werden.

Auch kürzere Befehle möglich

Alternativ kann der Sprachbefehl zum Aufrufen der Funktion offenbar aber auch direkt die Sprachnachricht beinhalten. Es sei möglich, den Text direkt nach der Nennung des Empfängers einzusprechen. Das Smartphone zeichne diesen dann auf, sodass nur noch die anschließende Sendebestätigung nötig ist. Vorher soll ein Fenster noch die Möglichkeit geben, den Empfänger zu wechseln oder die Sprachnachricht neu einzusprechen.

Falls der Sprachbefehl für Nutzer zu lang ist, lassen sich wohl auch Kurzbefehle für den Google Assistant festlegen. So könnten die benötigten Worte zum Beispiel auf "Okay Google, sag [Person]" verkürzt werden. Entwickeln sich aus solch einem Voice-Chat längere Gespräche, können Nutzer aber auch weiterhin zur Telefon-Funktion ihres Smartphones greifen.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music gibt es jetzt auch für Android Auto
Sascha Adermann
Die YouTube-Music-App konntet ihr im Auto bisher nur über das Smartphone aufrufen
Endlich könnt ihr YouTube Music komfortabel direkt über Android Auto steuern. Die neueste Version der App steht ab sofort zur Verfügung.
Android Q: So will Google den "Zurück"-Button erset­zen
Michael Keller
Die Navigations-Tasten (hier auf dem Huawei Mate 20 Lite) sollen mit Android Q verschwinden
Mit dem Update auf Android Q stehen euch große Änderungen bevor: Offenbar testet Google derzeit Alternativen für den "Zurück"-Button.
Vorin­stal­lierte Android-Apps offen­bar bald ohne Google-Login aktua­li­sier­bar
Francis Lido
Die Anzahl vorinstallierter Apps variiert von Gerät zu Gerät.
Updates für vorinstallierte Android-Apps könnt ihr künftig wohl auch ohne Login installieren. Das soll Google Entwicklern gegenüber angekündigt haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.