WhatsApp-Update: Kampf den Fake-News?

WhatsApp will euch vor Spam-Nachrichten schützen
WhatsApp will euch vor Spam-Nachrichten schützen(© 2017 CURVED)

Vor Kurzem hat ein WhatsApp-Update bereits dafür gesorgt, dass euch andere Personen nicht mehr ungefragt zu Gruppen hinzufügen können. Nun ist offenbar ein weiteres Feature in Arbeit, mit dem ihr Spam über den Messenger verhindern oder erkennen könnt.

In Gruppen können häufig weitergeleitete Nachrichten auf Wunsch bald nicht mehr erneut geteilt werden. Dieses Feature haben die Entwickler laut WABetaInfo bereits in die Beta-Version des Messengers für iPhone und Android integriert. Gruppen-Administratoren können die Option anscheinend in den Einstellungen festlegen. Als „häufig weitergeleitet“ gelten offenbar Beiträge, die mehr als fünfmal geteilt worden sind.

Neues Symbol nach WhatsApp-Update

Wenn häufig weitergeleitete Nachrichten in einer Gruppe nicht blockiert sind, könnt ihr diese künftig zumindest schneller erkennen. Ein mehr als fünfmal geteilter Text wird anscheinend bald mit zwei statt mit nur einem Pfeil im Nachrichtenfenster markiert. Das neue Symbol soll euch etwa dabei helfen, Fake-News zu erkennen.

Anfang 2019 hat WhatsApp bereits die Anzahl der Personen auf fünf limitiert, denen ihr gleichzeitig eine Nachricht weiterleiten könnt. Auch mit dieser Maßnahme möchten die Entwickler wohl gegen Fake News vorgehen. Zudem verbreiten sich über Kettenbriefe auch Links, die zu Webseiten von Betrügern führen.

Noch ist nicht bekannt, wann die Neuerungen für das Weiterleiten-Feature ihren Weg in die stabile Version von WhatsApp finden. Bislang sollen die Features zwar Teil der Beta sein, doch aktiviert seien sie noch nicht. Womöglich experimentieren die Entwickler noch mit den Funktionen.


Weitere Artikel zum Thema
Dank iOS 13 und Android 10: Aktu­elle Smart­pho­nes sammeln weni­ger Daten
Guido Karsten
Mit iOS 13 können iPhone-Nutzer noch einfacher die Herausgabe von Daten steuern
Viele Apps sammeln mehr Daten über ihre Nutzer, als eigentlich nötig ist. Mit iOS 13 und Android 10 könnt ihr ihnen diese Angewohnheit abgewöhnen.
Galaxy M21: Samsungs Spar-Smart­phone hat wohl uner­war­tet viel Power
Guido Karsten
Der Nachfolger des Galaxy M20 (Bild) erhält offenbar einen recht leistungsstarken Chipsatz
Mit dem Galaxy M21 bereitet Samsung wohl ein neues Smartphone für preisbewusste Nutzer vor. Dessen Chipsatz könnten wir bereits vom Galaxy A51 können.
Honor erklärt: Darum sind 100-MP-Kame­ras zu schlecht für Flagg­schiffe
Francis Lido
Smartphones von Honor bekommen vorerst keine 100-MP-Kamera
100-MP-Kameras sind überflüssig und können die Bildqualität sogar beeinträchtigen. Dieser Meinung ist Huawei-Tocher Honor. Lest jetzt, warum.