WhatsApp: Das hat es mit den ganzen Weihnachtsmännern auf sich

Schon 2013 gab es einen ähnlichen WhatsApp-Kettenbrief
Schon 2013 gab es einen ähnlichen WhatsApp-Kettenbrief(© 2017 CURVED)

Viele Nutzer von WhatsApp haben offenbar derzeit einen Weihnachtsmann als Profilbild. Der Grund für diese plötzliche Änderung ist offenbar ein Kettenbrief, der ein nicht ganz einfach zu lösendes Rätsel stellt.

"Du kommst in ein Zimmer" – mit diesen Worten beginnt das Rätsel, das derzeit auf WhatsApp die Runde macht, wie Spiegel Online berichtet. Ihr werdet darin gefragt, wie viele Füße in dem Zimmer stehen. Wenn ihr die Frage falsch beantwortet, sollt ihr in dem Messenger für drei Tage ein Weihnachtsmann-Profilbild benutzen. Wenn ihr nicht wissen wollt, wie die richtige Lösung ist, solltet ihr jetzt nicht weiterlesen.

Spaß durch Uneindeutigkeit

Offenbar lautet die "richtige" Antwort: acht Füße. Gezählt werden die zwei Füße des Weihnachtsmanns, die zwei Füße des WhatsApp-Nutzers und vier Füße des Bettes. Dass es auch Betten ohne Füße gibt, haben die Erfinder des Rätsels offenbar vernachlässigt. Allerdings macht es dem Spiegel zufolge den Reiz des Kettenbriefes aus, dass die Frage etwas uneindeutig gestellt ist – auf diese Weise erhält das Spiel Aufmerksamkeit.

Wer bereits 2013 WhatsApp genutzt hat, erinnert sich vielleicht an einen ähnlichen Rundbrief. In dem damaligen Rätsel ging es ebenfalls um Beine. Bei der falschen Antwort sollten Nutzer das Bild einer Giraffe in ihrem Profil verwenden. Nicht immer sind solche Kettenbriefe allerdings so harmlos wie im aktuellen Fall. So wurden beispielsweise 2018 auf diesem Wege bereits bewegte Emojis versprochen – und sogar Flugtickets für die Linie Emirates.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Maps Update erwei­tert ÖPNV-Infos in Deutsch­land
Claudia Krüger
Apple Maps bekommt endlich auch mehr ÖPNV-Infos wie Google Maps.
Ein Apple Maps Update beschert der Karten-App neue Infos über das ÖPNV-Netz. Wie sieht es in eurer Gegend aus?
Google Maps Tipps: Sechs versteckte Funk­tio­nen, die ihr kennen soll­tet
Joerg Geiger
Sechs Tipps, die den Umgang mit Google Maps erleichtern.
Ihr glaubt ihr kennt euch aus mit Google Maps? Dann schaut euch mal diese Tipps an – die App hält einige versteckte Funktionen bereit.
o2 Free Unlimi­ted: 2 MBit/s oder 10 MBit/s – welcher Speed soll es sein?
Felix Fischaleck
Gefällt mir18Welche Geschwindigkeit macht mehr Sinn?
Mit den Unlimited-Tarifen bietet o2 drei Datenflats an. Wollt ihr sparen, könnt ihr Tarife mit gedrosselter Geschwindigkeit nutzen. Lohnt sich das?