WhatsApp: Formatieren von Text wird unter Android einfacher

WhatsApp arbeitet an einem Drop-Down-Menü zur Textformatierung
WhatsApp arbeitet an einem Drop-Down-Menü zur Textformatierung(© 2017 CURVED)

Schon bald erhält WhatsApp für Android ein nützliches Feature, das Euch das Formatieren von Texten erlaubt. Zudem arbeitet der Entwickler offenbar an einer neuen Suchfunktion, die Euch hilft, die Übersicht zu behalten.

In der Beta-Version von WhatsApp ist es möglich, Texte über ein Drop-Down-Menü komfortabel zu formatieren, berichtet Android Police. Demnach könnt Ihr auswählen, ob ein Text "Fett", "Kursiv" oder etwa "Durchgestrichen" sein soll. Noch gebe es bei er Funktion aber Einschränkungen: Es ist demnach nicht möglich, mehrere Formatierungen gleichzeitig auf eine Textpassage anzuwenden. Dies könnte sich aber mit einem künftigen Update noch ändern – immerhin ist das Feature noch im Beta-Stadium.

Emojis finden

Um eine Formatierung in der Android-Beta von WhatsApp zu nutzen, reicht es, wenn Ihr ein Wort markiert. Anschließend wird Euch das Drop-Down-Menü angezeigt. Die neuen Funktionen sind direkt neben den bereits bekannten Befehlen "Kopieren", Ausschneiden" und Co. zu finden. Auch ohne das neue Menü ist es aber schon möglich, Texte zu formatieren: Dafür müsst Ihr bestimmte "Codes" anwenden. Wenn Ihr beispielsweise vor und nach einem Wort ein "Sternchen" einfügt, erscheint der Textteil als "Fett".

Ebenfalls Teil der Beta-Version von WhatsApp soll eine neue Suchfunktion sein, die Messenger-Experte WABetaInfo schon Anfang Juni 2017 entdeckt hat. Diese ermöglicht es Euch, nach bestimmten Emojis zu suchen. Mit dem Suchbegriff "Egg" könnt Ihr Euch zum Beispiel alle Eier-Emojis anzeigen lassen. Wann die neue Version das Beta-Stadium verlässt, ist noch nicht bekannt. In der WhatsApp-Testversion für iOS sollen die Features noch nicht enthalten sein.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus braucht neuen Namen für Schnell­la­de­tech­no­lo­gie Dash Charge
Christoph Lübben1
Das OnePlus 6 hat eine Schnellladetechnologie – die nicht mehr "Dash Charge" heißt
OnePlus konnte sich die Markenrechte an "Dash Charge" nicht sichern. Amazon hat wohl ein Problem mit dem entsprechenden Antrag gehabt.
Google Duo kann künf­tig euren Screen stre­a­men
Christoph Lübben
Google Duo erhält eine neue Streaming-Funktion
Google Duo bekommt ein Update, das euch euren Android-Bildschirm streamen lässt. Noch soll es aber große Probleme mit dem Feature geben.
Xiaomi erobert Europa: Redmi 5A im März nur hinter iPhone X und iPhone 8
Michael Keller
Xiaomis Redmi-Reihe – hier das Redmi 3 – ist offenbar sehr erfolgreich
Xiaomi hat im März 2018 die internationalen Verkäufe von Android-Smartphones bestimmt. Nur die aktuellen iPhones waren erfolgreicher.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.