WhatsApp führt End-to-End-Verschlüsselung für alle ein

Supergeil !16
Alle Nutzer von WhatsApp sollen von der Verschlüsselung profitieren
Alle Nutzer von WhatsApp sollen von der Verschlüsselung profitieren(© 2016 CURVED)

WhatsApp macht es Schnüfflern schwerer: Ab sofort soll sämtlicher Datenverkehr über die App verschlüsselt werden, wie Wired berichtet. Die Gründer Brian Acton und Jan Koum sollen dies mithilfe des renommierten Kryptographie-Experten Moxie Marlinspike realisiert haben, der schon in der Vergangenheit an einem sicheren Messenger federführend beteiligt war.

Schon seit Längerem experimentierte der zu Facebook gehörende Messengerdienst mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, wie sie auch bei anderen Chat-Programmen wie etwa Telegram oder Threema zum Einsatz kommt. Welche Technologie für die Codierung und Dekodierung von Nachrichten, Fotos, Videos, Anrufen und anderen Daten zum Einsatz kommt, ist bislang nicht genau bekannt.

WhatsApp-Verschlüsselung ab sofort aktiv

Das FBI, das bereits von Apple aber auch von WhatsApp Hintertüren für ihre Systeme einforderte, dürfte sich über diesen Schritt allerdings weniger freuen. Denn nun sind auch Nachrichten des Chatdienstes bei Ermittlungen nicht mehr so leicht auszuspionieren. Eine Stellungnahme der US-Bundespolizei bleibt diesbezüglich bislang noch aus. WhatsApp-Gründer Acton meint allerdings, dass die Erstellung von sicheren Produkten letztlich die Welt ein wenig sicherer machen würde – auch wenn Gesetzeshüter anderer Meinung seien.

Die neue Verschlüsselung soll allen Nutzern bereits zur Verfügung stehen – und das sind immerhin mehr als eine Milliarde. Sowohl die Versionen für Android, iOS und Windows-Smartphones als auch die für alte Nokia-Mobiltelefone sollen damit arbeiten. WhatsApp-Anwender selbst müssen kein neues Update installieren, um davon zu profitieren.


Weitere Artikel zum Thema
"Apex Legends": Tipps für Einstei­ger
Francis Lido
"Apex Legends": Unser Einsteiger-Guide erleichtert euch den Start
Ihr seid neu in "Apex Legends"? Wir helfen euch beim Einstieg und verraten euch, auf was ihr achten müsst.
Beim NBA-Trikot der Zukunft könnt ihr Name und Nummer per App ändern
Lars Wertgen
Joel Embiid, Paul George und LeBron James beim NBA All Star Game 2019 – in herkömmlichen Trikots
Die NBA hat ihre Zukunftsvisionen vorgestellt. Im Fokus stehen per App veränderbare Trikots, aber auch Hologramm-Maskottchen und Gesichtserkennung.
Vorin­stal­lierte Android-Apps offen­bar bald ohne Google-Login aktua­li­sier­bar
Francis Lido
Die Anzahl vorinstallierter Apps variiert von Gerät zu Gerät.
Updates für vorinstallierte Android-Apps könnt ihr künftig wohl auch ohne Login installieren. Das soll Google Entwicklern gegenüber angekündigt haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.