WhatsApp für iOS könnte schon bald neues Aussehen erhalten

Her damit !61
Schon bald könnte WhatsApp für iOS neue Icons erhalten
Schon bald könnte WhatsApp für iOS neue Icons erhalten(© 2015 CURVED)

Die Update-Welle für WhatsApp scheint nicht abzubrechen: Nachdem in den vergangenen Wochen viele Updates für den beliebten Messenger-Dienst erschienen sind, die sich auf Funktionen konzentrieren, scheint nun das Design an der Reihe zu sein – zumindest für die iOS-Version der Anwendung.

Die Betaversion von WhatsApp mit der Versionsnummer 2.12.11.96 offenbare bereits, wie die optischen Veränderungen aussehen könnten, berichtet Caschys Blog. Demnach wird der Messenger für iOS voraussichtlich neue Icons erhalten, die das Finden von einzelnen Menüpunkten vereinfachen sollen. Da es sich nur um eine Betaversion handelt, kann allerdings noch nicht gesagt werden, ob es sich dabei um die finalen Designs der Icons handelt.

Bislang kein Release-Datum bekannt

Unklar ist derzeit auch, wann WhatsApp ein entsprechendes Update der iOS-Version anbieten wird. Angesichts der zahlreichen Updates der letzten Zeit könnte es aber schon in naher Zukunft so weit sein, dass bunte Icons die Navigation innerhalb des Messengers deutlich vereinfachen.

Die letzte Version von WhatsApp für iOS hat das sogenannte Quick-Reply-Feature eingeführt, mit dem Ihr Nachrichten direkt aus dem Benachrichtigungsfenster beantworten könnt. Nicht lange davor war eine neue Version erschienen, die vor allem das 3D-Touch-Feature auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt. Doch auch Android-Nutzer konnten sich jüngst über ein Update freuen, nach dem Nachrichten mithilfe eines Sternchens als Favoriten gekennzeichnet werden können.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.