WhatsApp: Google-Drive-Backup entfernt Verschlüsselung

WhatsApp-Backups verbrauchen keinen Speicherplatz bei Google Drive mehr
WhatsApp-Backups verbrauchen keinen Speicherplatz bei Google Drive mehr(© 2017 CURVED)

Wenn ihr ein Backup eurer WhatsApp-Daten mit Google Drive macht, dient das der Sicherung eurer Daten. Offenbar gefährdet ihr damit aber die Sicherheit der Chats. Diese sollen nämlich ohne Verschlüsselung auf den Cloud-Speicher wandern.

WhatsApp soll Nutzer bei einem Backup mittlerweile davor warnen, dass die Nachrichten ohne Verschlüsselung gespeichert werden, berichtet ZDNet. Demnach sind Inhalte dann nicht mehr so gut gesichert wie in der App selbst. Allerdings müssten Dritte erst Zugriff auf euren Google-Account erlangen, um sich Zugriff auf euer Backup zu verschaffen. Wenn ihr also ein sicheres Passwort wählt und die Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet, dürften eure Daten immer noch gut geschützt sein.

Alter Hinweis zur großen Neuerung

Gerade aktuell ist es offenbar wichtig für die Entwickler, auf die fehlende Verschlüsselung hinzuweisen – neu sei dieser Umstand nämlich nicht. Künftig verbraucht es aber keinen Speicherplatz mehr, wenn ihr eure WhatsApp-Daten auf Google Drive sichert. Womöglich verwenden deshalb nun weitere Nutzer die Möglichkeit, um eine Sicherungskopie im Cloud-Speicher abzulegen.

Wenn ihr das letzte Backup vor einer ganzen Weile gemacht habt, solltet ihr zudem möglichst bald eine aktuellere Sicherung anlegen: Schon bald sollen alle WhatsApp-Daten von eurem Google Drive gelöscht werden, die ihr seit mehr als einem Jahr nicht mehr aktualisiert habt. Ihr könnt ein neues Backup anlegen, indem ihr in der Android-App des Messengers oben rechts auf die drei Punkte tippt und "Einstellungen" auswählt. Unter "Chats" findet ihr dann das "Chat-Backup".


Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.
Die Food-Trends 2019 – und wo ihr sie ohne Meal Prep über Deli­veroo ordert
Tina Klostermeier
Was sind die Food-Trends des Jahres? Gesund, leicht, nachhaltig und proteinreich soll es sein
Ihr habt Superfoods und Poké Bowls satt? Weniger Fleisch, mehr Fisch und Eiweiß: Deliveroo stellt seine Food-Trends 2019 vor.
Netflix für Games: Micro­soft plant eige­nen Stre­a­ming-Service für Spiele
Christoph Lübben
Auch die "Forza"-Reihe könnte mit Project xCloud auf fast jedem Gerät spielbar sein
Spiele auch auf langsamen Geräten flüssig spielen: Microsoft möchte eine Art Netflix starten – allerdings ausschließlich für Games.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.