WhatsApp ohne Smartphone: Gemalte Date-Einladung verbreitet sich viral

Gefällt mir19
WhatsApp mal anders: Die Liebe braucht kein Smartphone
WhatsApp mal anders: Die Liebe braucht kein Smartphone(© 2015 Twitter/naomilucking)

WhatsApp mit Papier und Stift: Ein britischer Student aus Mexiko sendete der Dame seiner Wahl eine ganz besondere WhatsApp-Nachricht, um sie auf ein Date einzuladen. Die Studentin lehnte zwar dankend ab, aber dennoch dürfte sich der Student nun vor Dating-Angeboten nicht mehr retten können.

Mit Zettel und Stift zeichnete der Student namens Alfonso eine Nachricht im Stil einer WhatsApp-Konversation und gab sie Naomi Lucking in der Universitätsbibliothek, wie die BBC berichtet. Auf dem Blatt Papier entschuldigte Alfonso sich bei der Mitstudentin schon im Vorfeld für die Störung und fragte gleichzeitig, ob sie nicht irgendwann einen Kaffee mit ihm trinken würde. Als Antworten konnte die Dame auswählen: Sicher! Warum nicht? Das Leben ist kurz :-P" oder "Nein, danke! Ich habe einen Freund, der 2,13 m groß ist :-)".

Gezeichnete WhatsApp-Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer

Naomi Lucking schmeichelte das Angebot sehr, musste aber ablehnen und entgegnete lachend: "Eigentlich ist mein Freund etwa 1,90 m groß." Dennoch war die Studentin so von der gezeichneten WhatsApp-Nachricht beeindruckt, dass sie ein Foto davon auf Twitter veröffentlichte und dem 25-jährigen Alfonso "10 von 10 Punkten für Kreativität" bescheinigte.

Mittlerweile wurde die Twitter-Nachricht zehntausendfach im Netz geteilt, sodass der Student durch die romantische Date-Einladung zu einiger Berühmtheit gelangt ist. Auch wenn er die Dame seiner Wahl nicht zu einem Treffen überzeugen konnte, dürfte er sich nun über mangelnde Angebote von anderen Frauen nicht mehr beklagen können.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone-App für mehr Daten­kon­trolle bei Face­book und Co
Michael Keller
Mit "Jumbo" soll das Managen von Social-Media-Daten auf dem iPhone einfacher werden
Soziale Netzwerke wie Facebook machen den Schutz der Privatsphäre nicht gerade einfach. Auf dem iPhone hilft euch jetzt die App "Jumbo" dabei.
Twit­ter goes Insta­gram: Das kann die über­ar­bei­tete Kamera-Funk­tion
Francis Lido
Twitter erhält eine neue Kamera
Twitter führt ein neues Kamera-Interface ein. Damit aufgenommene Bilder fallen in der Timeline der App mehr auf als andere.
Zwei-Faktor-Authen­ti­fi­zie­rung für Face­book, Google, Twit­ter & Co einrich­ten
Jan Johannsen
Das Smartphone ist bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht das einzige, aber sicherlich das wichtigste Hilfsmittel.
Zwei-Faktor-Authentifizierung sorgt für mehr Sicherheit beim E-Mail-Konto, in sozialen Netzwerken oder beim Online-Shopping. So richtet ihr sie ein.