WhatsApp soll einen Dark Mode bekommen

Her damit9
In WhatsApp geht bald womöglich das Licht aus
In WhatsApp geht bald womöglich das Licht aus(© 2017 CURVED)

YouTube, Twitter, Wikipedia – immer mehr Apps verfügen über einen sogenannten Dark Mode. Zieht nun auch WhatsApp nach? Die Entwickler des Messengers sollen angeblich an dem Feature arbeiten.

"WhatsApp arbeitet endlich an einem Dark Mode! Es ist ein Traum", verkündet WABetaInfo über seinen Twitter-Account. Die Information entdeckte der Experte in geheimen Referenzen in den Codes zu WhatsApp-Updates. Ein Bild des Dark Mode für einen ersten Eindruck des Features gibt es leider noch nicht. Wie weit die Entwicklung der Funktion fortgeschritten ist, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Ein bisschen Geduld ist aber wohl noch gefragt.

Angenehm für die Augen

Viele Nutzer schätzen einen Dark Mode: Die einen lieben ihn wegen des düsteren Designs, die anderen nutzen ein solches Feature insbesondere in nicht so hellen Umgebungen. Der dunkle Hintergrund schont, im Vergleich zu einem hellen weißen Hintergrund, die Augen ein wenig.

In WhatsApp hat sich in den letzten Wochen allgemein einiges getan: In der iOS-Version gibt es zum Beispiel eine Bildervorschau in Benachrichtigungen. Bisher konntet ihr nur Textnachrichten vorab lesen. Zudem warnt euch die Anwendung vor gefährlichen Links. Für Android steht ein solches Update noch aus. Kein Thema mehr für WhatsApp ist hingegen der grüne Haken hinter eurem Namen. Diese Verwendung ist mittlerweile verboten.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4 vs. Apple iPhone 11: Vergleich zweier Welten
Joerg Geiger
Pixel 4 oder iPhone 11 – Weiß oder Schwarz?
Google Pixel und Apple iPhone konkurrieren direkt miteinander – schon bei den Betriebssystemen. Und wer gewinnt im Smartphone-Vergleich?
WhatsApp reagiert auf Coro­na­vi­rus: Erste Maßnahme, um Server zu entlas­ten
Guido Karsten
WhatsApp hat offenbar damit begonnen, Statusmeldungen in Videoform zu limitieren
Das Coronavirus sorgt indirekt für eine extreme Belastung des Internets. WhatsApp testet in Indien eine erste Maßnahme, um die Server zu entlasten.
Galaxy M11 gesich­tet: Das güns­tigste Samsung-Smart­phone des Jahres?
Guido Karsten
Wie sein Nachfolger besaß schon das Galaxy M10 (Bild) leider nur ein 720p-Display
Offenbar naht der Release des Galaxy M11. Erscheint es hier, wäre es das günstigste aktuelle Samsung-Smartphone. Doch lohnt sich der Kauf?