WhatsApp stellt klar: Es gibt keine dauerhaften Sperren

Peinlich !26
WhatsApp verzichtet auf die dauerhafte Verbannung von App-Fremdgehern
WhatsApp verzichtet auf die dauerhafte Verbannung von App-Fremdgehern(© 2014 WhatsApp, CURVED Montage)

Gnade für Fremdgeher: WhatsApp hat laut TechCrunch verkündet, dass die Nutzer von Drittanbieter-Apps und inoffiziellen Ablegern des beliebten Chat-Dienstes doch keine dauerhafte WhatsApp-Verbannung befürchten müssen.

Allem Anschein nach zeigt sich WhatsApp doch versöhnlicher gegenüber den Benutzern von Drittanbieter-Apps als zunächst angenommen. Denn wie ein Sprecher des Messenger-Dienstes jetzt bestätigt hat, soll es keine lebenslangen Sperren geben. Allerdings gibt es sehr wohl Bedingungen: Voraussetzung für die erneute Nutzung von WhatsApp sei die Entfernung von Anwendungen wie WhatsApp Plus oder ähnlichen Ablegern des Chat-Dienstes. Sobald sich keine Fremd-Anwendungen mehr auf dem Gerät des Nutzers befinden, könne der offizielle WhatsApp-Account auch wieder genutzt werden.

WhatsApp spicht keine Verbannungen aus

Damit nimmt WhatsApp eindeutig Stellung zu den vergangenen Berichten über lebenslange Sperren. App-Entwickler wie beispielsweise OSMdroid haben vor Kurzem verlauten lassen, dass WhatsApp damit begonnen habe, Nutzer von WhatsApp Plus, OgWhatsApp sowie WhatsApp Reborn und anderen inoffiziellen Apps dauerhaft zu sperren. Solche Anwendungen sind dem Original-Messenger-Dienst schon lange ein Dorn im Auge. Bereits Anfang des Jahres hat WhatsApp damit begonnen, Nutzer von Drittanbieter-Clients für 24 Stunden zu sperren.

Das Unternehmen scheute sich auch nicht davor, juristische Schritte gegen den Entwickler der entsprechenden Apps einzuleiten. Doch gegenüber seinen Kunden scheint sich WhatsApp nun also doch gnädig zu zeigen, indem es den reumütigen Fremdgehern eine zweite Chance ermöglicht. Wer jedoch weiterhin Anwendungen wie WhatsApp Plus installiert hat, der bleibt laut WhatsApp dementsprechend so lange ausgeschlossen, bis er sich von den bösen Drittanbieter-Apps verabschiedet hat.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 soll im Paket mit AKG-Kopf­hö­rern erschei­nen
Schon bald wird das Galaxy S8 offiziell vorgestellt
Guter Klang für das Galaxy S8: Gerüchten zufolge liefert Samsung sein Top-Smartphone und weitere Galaxy-Geräte im Paket mit Kopfhörer von AKG aus.
LG G6: Mitar­bei­ter verrät Preis und Release-Datum
1
Das LG G6 könnte bereits in knapp zwei Wochen auf den Markt kommen
Erscheint das LG G6 in wenigen Tagen? Ein leitender LG-Mitarbeiter nennt in einem Interview nun Details zu Preis und Release des Vorzeigemodells.
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Weg damit !7Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.