WhatsApp testet farbenfrohe Statusmeldungen

Der Status-Eintrag lässt sich in Zukunft bunt gestalten.
Der Status-Eintrag lässt sich in Zukunft bunt gestalten.(© 2017 Android Police)

Der Status-Bereich ist noch nicht lange ein Teil von WhatsApp und bisher scheinen auch nur wenige Nutzer wirklich regelmäßig Gebrauch von der Funktion zu machen. Die Entwickler des Messengers möchten das offenbar ändern und erweitern das Feature nun um zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten.

Derzeit befindet sich die Funktion zur freien Gestaltung der Statusmeldung noch im Test, wie Android Police berichtet. Screenshots zeigen aber bereits, wie Ihr in Zukunft den Statuseintrag verändern könnt. Unten links gibt es demnach drei Icons, die Euch verschiedene Anpassungsmöglichkeiten bereitstellen.

Mehr Freiheit für die Statusmeldung

Tippt Ihr auf das erste Symbol, öffnet sich die Auswahl mit Emojis, die ebenfalls im Statusbereich verwendet werden können. Daneben findet Ihr den Button zum Festlegen der gewünschten Schriftart. Im rechten Screenshot, den Ihr über diesem Artikel findet, seht Ihr, wie Eure Statusmeldung mit einer alternativen Schriftart wirken könnte. Das dritte Icon, das eine Farbpalette zeigt, lässt Euch die Hintergrundfarbe Eurer Statusmeldung festlegen.

Ob die Optionen zur individuellen Gestaltung der Statusmeldung dem Feature zu einer gesteigerten Beliebtheit verhelfen werden, ist fraglich. In jedem Fall belegt der laufende Test aber, dass die Entwickler des Messengers nicht müde werden, die App um zusätzliche Optionen zu erweitern. Angesichts der vielen konkurrierenden Messenger, die zum Teil andere Ansätze verfolgen und ganz eigene Spezialfeatures bieten, ist das aber auch wohl notwendig.


Weitere Artikel zum Thema
So könnte Xiaomi den Finger­ab­druck­sen­sor revo­lu­tio­nie­ren
Lars Wertgen
Xiaomi Mi8
Der Bereich, in dem ihr euer Smartphone mit dem Finger entsperren könnt, ist bisher relativ klein. Xiaomi will das Feature komfortabler machen.
Neuer WhatsApp-Ketten­brief: Nein, der Messen­ger wird nicht kosten­pflich­tig
Lars Wertgen
Kettenbriefe könnt ihr in WhatsApp fast ohne Ausnahme ignorieren. Leitet sie nicht weiter
Auf WhatsApp machen verschiedene Kettenbriefe die Runde. Erneut heißt es in einigen davon, dass der Messenger kostenpflichtig wird – stimmt nicht.
Face­book Messen­ger bekommt auf iPho­nes neues Design
Lars Wertgen
Der Facebook Messenger wirkt künftig aufgeräumter
Ein neues Update erreicht die iOS-Version vom Facebook Messenger: Die Chat-App erstrahlt auf eurem iPhone künftig in einem neuen Gewand.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.