WhatsApp und Co.: Messenger führen Apps des Jahres 2016 an

Unfassbar !11
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App(© 2016 CURVED)

Diese Apps waren 2016 in Deutschland gefragt: Nicht ganz überraschend landet WhatsApp an der Spitze der populärsten Anwendungen des vergangenen Jahres. Doch auch andere Facebook-Apps dominieren die Bestenliste.

So landet beispielsweise der Facebook Messenger hinter WhatsApp auf Platz zwei der in Deutschland am häufigsten heruntergeladenen Apps, wie Caschys Blog unter Berufung auf Daten von App Annie berichtet. Platz drei nimmt Facebook ein, gefolgt von Snapchat und Instagram. Damit gehören vier der fünf Top-Apps – für Android und iOS gleichermaßen – zu Mark Zuckerbergs Unternehmen. Weltweit landet die Haupt-Anwendung des sozialen Netzwerks auf der Spitzenposition, gefolgt von WhatsApp und dem Facebook Messenger.

Viel Zeit, viel Geld

App Annie zufolge gehörte Deutschland im Jahr 2016 zu den bedeutendsten zehn Ländern in Bezug auf die Umsätze, die mit Apps erzielt wurden. Insgesamt sollen hierzulande rund 700 Millionen Euro für In-App-Käufe ausgegeben worden sein. Auch in Bezug auf die Nutzungsdauer gibt es aus Entwicklersicht Positives zu vermelden: Durchschnittlich verbrachten die Deutschen 10 Prozent mehr Zeit mit Apps als noch 2015, im Schnitt etwa 90 Minuten pro Tag.

In Bezug auf Umsätze führte 2016 hierzulande die Dating-App Lovoo, gefolgt von Spotify, Tinder, Bild und Netflix. Bei Spielen gibt es keine Überraschung: Clash of Clans und Clash Royale führen das Feld an. Auf Platz drei landet Niantics und Nintendos Augmented Reality-Hit Pokémon Go. Es wird sich zeigen, ob zum Beispiel "Super Mario Run" in diesem Jahr in die Top Fünf vorstoßen kann, wenn das Spiel demnächst auch für Android erscheint. In Bezug auf soziale Netzwerke und Messenger sind hingegen keine Änderungen zu erwarten: Auch 2017 dürften WhatsApp und Facebook in diesem Bereich dominieren.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Stories bieten bald neue Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten
Lars Wertgen
Die Facebook Stories werden enger mit dem Messenger verknüpft
Facebook will die Facebook Stories erweitern und testet gleich vier neue Funktionen.
Face­book Messen­ger zeigt nun auto­ma­tisch star­tende Werbe­vi­deos an
Christoph Lübben2
Der Facebook Messenger enthält nun offenbar nervige Werbung
Werbung für den Facebook-Messenger: Erste Nutzer sollen nun automatisch abspielende Spots in der App sehen. Ob das Ganze so bleibt?
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.