WhatsApp: Versendete Nachrichten lassen sich womöglich bald zurückrufen

Her damit !13
Die Option zum Zurückrufen von Nachrichten erhaltet Ihr, wenn Ihr lange auf eine WhatsApp-Nachricht tippt
Die Option zum Zurückrufen von Nachrichten erhaltet Ihr, wenn Ihr lange auf eine WhatsApp-Nachricht tippt(© 2016 Twitter/WABetaInfo)

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten offenbar an einer praktischen neuen Funktion. Wie der auf den Messenger spezialisierte Leak-Experte WABetaInfo via Twitter verrät, ist er in einer aktuellen iOS-Betaversion auf eine Option gestoßen, mit der sich versendete Nachrichten zurückholen lassen.

Vielleicht ist es Euch selbst schon einmal passiert: Ihr schreibt mehreren Freunden hintereinander per WhatsApp Nachrichten und bemerkt erst nach dem Absenden, dass Ihr bei der letzten Botschaft, den falschen Kontakt ausgewählt hattet. Je nach Inhalt kann das mehr oder weniger unangenehm sein, da sich die Nachrichten nicht zurückholen lassen. Letzteres könnte sich allerdings bald ändern, denn laut WABetaInfo arbeiten die Entwickler des Messengers an einer Funktion, mit der Ihr Eure versendeten Nachrichten auf den Geräten Eurer Kontakte löschen könnt.

Auch gelesene Nachrichten?

Wie der WhatsApp-Tester und Leak-Experte mit Screenshots aus der Beta belegt, ist die Option zum Zurückholen von Nachrichten im Menü aufgeführt, das sich öffnet, wenn Ihr eine Eurer Nachrichten lange antippt. WABetaInfo zufolge sollen sich so nicht nur Textbotschaften, sondern auch versendete Videos und Fotos zurückholen lassen.

Fraglich ist derweil aber offenbar noch, wann die neue Funktion zur Verfügung steht. In der aktuellen iOS-Beta, die dem Tester vorliegt, sollen sich auch Nachrichten löschen lassen, die vom Empfänger bereits geöffnet worden sind. Nach Ansicht von WABetaInfo könnte es sich dabei aber auch um einen Bug handeln. Sollte das Feature wirklich in die finale Version von WhatsApp Einzug halten, könnte es also sein, dass Ihr bei einer falsch versendeten Nachricht handeln müsst, bevor sie geöffnet wird.

Android- und Windows-Nutzer, die sich besonders für die neusten Updates von WhatsApp interessieren, können sich übrigens ebenfalls als Beta-Tester anmelden und auf diese Weise früher Zugriff auf neue Funktionen erhalten. Wie Ihr an die Vorab-Software kommt und was es noch zu beachten gibt, erklärt Euch Jan.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi7 könnte im Spät­som­mer mit 3D-Gesichts­er­ken­nung erschei­nen
Christoph Lübben
Das Xiaomi Mi6 erhält wohl im Spätsommer einen Nachfolger
Das Xiaomi Mi7 soll mit einer 3D-Gesichtserkennung erscheinen. Womöglich wird es das erste Android-Smartphone mit dieser Technologie.
UE Blast und Megab­last erhal­ten Spotify Connect und großes App-Update
Christoph Lübben
Ultimate Ears Blast und Megablast bieten euch künftig mehr Funktionen
UE Blast und UE Megablast erhalten viele neue Features: Spotify Connect, neue Alexa-Befehle, Multiroom und personalisierte Equalizer kommen noch 2018.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.