Wie Alexa, Siri & Co: Der LG Rolling Bot wird zu smartem Assistenten

Her damit !5
LG Rolling Bot: Bald mit künstlicher Intelligenz als persönlicher Assistent in Eurer Wohnung unterwegs?
LG Rolling Bot: Bald mit künstlicher Intelligenz als persönlicher Assistent in Eurer Wohnung unterwegs?(© 2017 LG)

LG gibt vor der CES einen ersten Ausblick auf seine Neuheiten. Smartphones gehören nicht dazu, aber Roboter, die sich unter anderem um Euren Garten kümmern sollen oder Euch als smarter Assistent zur Seite stehen. Quasi Siri oder Alexa in einer Kugel, die neben Euch her rollt.

Auf dem MWC stellte LG zusammen mit dem LG G5 passendes Zubehör vor. Zu diesen sogenannten LG Friends gehörte auch ein kleiner Roboter in Kugelform: Der LG Rolling Bot, der nach einem netten Spielzeug aussah, um den es aber nach der Ankündigung sehr ruhig wurde. Er könnte jetzt mit neuer Software und verbesserter Hardware zu einem persönlichen Assistenten werden, der sich durch Eure Wohnung bewegt.

Künstliche Intelligenz als Helfer im Alltag

Zumindest kündigt LG an, dass seine ersten nicht-reinigenden Roboter mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden. Sie sollen in der Wohnung, aber auch im Garten mit anderen smarten Geräten kommunizieren. Der "Hub Robot" ist als Steuerung für das Smart Home und persönlicher Assistent vorgesehen.

Damit ist LG der nächste Hersteller, der an einem eigenen persönlichen Assistenten arbeitet und ihn nicht in ein Smartphone oder eine stationäre Box packt, sondern in einen beweglichen und selbstständigen Roboter. Apple hat Siri, Samsung arbeitet an Bixby und Amazon verkauft seine Echos mit Alexa schon in Deutschland und Google sein Home-Gadget mit dem Google Assistant im Laufe des Jahres wahrscheinlich auch.

Wie die neuen Roboter-Assistenten von LG aussehen und was sie genau können, werden wir auf der CES-Pressekonferenz des Konzerns erfahren. Am 4. Januar um 17 Uhr deutscher Zeit schleicht sich vielleicht auch noch ein Smartphone unter die Fernseher, Kühlschränke und Smart-Home-Gadgets.


Weitere Artikel zum Thema
LG-Patent: Sind Smart­pho­nes in Zukunft durch­sich­tig?
Christoph Lübben
Vom spiegelnden zum durchsichtigen Smartphone? LG hat offenbar große Pläne (Bild: LG V50 ThinQ)
Willkommen in der Zukunft: LG denkt offenbar über ein faltbares und (fast) durchsichtiges Smartphone nach.
LG: Smart-TVs mit AirPlay 2 erschei­nen im April 2019
Michael Keller
Über AirPlay 2 könnt ihr bald iPhone-Inhalte auf den LG-Fernseher übertragen
LG hat neue Fernseher angekündigt: Erste Smart-TV-Geräte mit AirPlay-2-Unterstützung sollen noch im Frühling 2019 erhältlich sein.
LG G8 ThinQ: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Her damit !7Das LG G8 ThinQ dürfte ähnlich viel wie andere aktuelle Flaggschiffe kosten
Wie teuer wird das LG G8 ThinQ? Zumindest der Verkaufspreis für Südkorea steht nun fest. Dieser lässt Rückschlüsse auf den deutschen Preis zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.