Windows 10: Microsoft verspricht Updates für zehn Jahre

Weg damit !57
Das Licht im Windows 10-Fenster soll zehn Jahre brennen
Das Licht im Windows 10-Fenster soll zehn Jahre brennen(© 2015 Microsoft)

Windows 10 nähert sich seinem Release und Microsoft bemüht sich, auf den letzten Metern noch offengebliebene Fragen auszuräumen – etwa die nach der "Lebensdauer" der neuen Betriebssystemversion. Microsoft verspricht eine zehnjährige Update-Versorgung für Windows 10.

Das geht aus einer entsprechend aktualisierten Support-Seite auf Microsofts Homepage hervor, wie Ed Bott in seiner Kolumne für ZDNet herausstellt. Dort werden gleich zwei Ablaufdaten für Windows 10 genannt: der 13. Oktober 2020 und der 14. Oktober 2025. Ersterer Termin bezieht sich auf das Ende des "grundlegenden Supports", wie Microsoft es nennt; danach gibt es für weitere fünf Jahre noch "erweiterten Support".

Microsoft versorgt Windows 10 zehn Jahre lang mit Sicherheits-Updates

Die beiden Fristen halten sich ziemlich genau an dem, was Microsoft seinen Kunden bereits in der Vergangenheit versprochen hat und auch aktuell noch für Windows 8 und Co. verspricht – wobei Windows 7 mit Service Pack 1 erst Anfang des Jahres vom grundlegenden in den erweiterten Support übergegangen ist.

Letztendlich bedeutet das in erster Linie, dass Microsoft für die nächsten zehn Jahre Sicherheits-Updates für Windows 10 liefern wird, neue Features und dergleichen gibt es fünf Jahre lang – kompatible Systeme vorausgesetzt. In dem dazugehörigen FAQ-Artikel könnt Ihr zudem nachlesen, welch Auswirkungen das Ende des grundlegenden Supports auf Eure Ansprüche gegenüber Microsoft hat. Die deutsche Version des Support-Dokuments wurde übrigens bislang noch nicht entsprechend aktualisiert, dürfte aber bald folgen – immerhin sind es nur noch wenige Tage bis zum Release von Windows 10.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Her damit !20Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller5
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.