Windows 10: Microsoft verspricht zwei große Updates pro Jahr

Her damit !5
Das Creators Update wurde erst kürzlich für Windows 10 bereitgestellt
Das Creators Update wurde erst kürzlich für Windows 10 bereitgestellt(© 2016 Microsoft/Amy Sussman)

Microsoft will auch in Zukunft weitere große Updates mit neuen Features für Windows 10 verteilen. Damit sich vor allem Unternehmen besser darauf einstellen können, hat das Unternehmen nun im offiziellen Windows-Blog verraten, wann und wie viele Aktualisierungen zu erwarten sind.

Windows 10 und Office 365 ProPlus werden demnach ab September 2017 jährlich jeweils zwei Updates mit neuen Funktionen erhalten. Die Aktualisierungen sollen Microsoft zufolge immer im März und im September ausgerollt werden. Unternehmen können sich dank des festen Terminplans in Zukunft besser auf Updates vorbereiten und diese mit dem ebenfalls angepassten "System Center Configuration Manager" einfacher auf alle kompatiblen Geräte übertragen.

Surface Phone ebenfalls im Herbst?

Mit dem Versprechen, in Zukunft regelmäßig weitere große Updates für Windows 10 auszuliefern, macht Microsoft es Unternehmen voraussichtlich auch einfacher, auf einem aktuellen Stand zu bleiben. Erschien in der Vergangenheit alle paar Jahre ein völlig neues Windows-System, konnte dies für Firmen bedeuten, dass große Mengen an Computern auf einen Schlag ausgetauscht werden mussten. Auf zwei jährlich erscheinende Updates, welche die Hardware-Anforderungen vermutlich nur vergleichsweise wenig beeinflussen werden, können Unternehmen flexibler reagieren.

Spannend ist angesichts des festen Update-Zeitplans für das Desktop-Betriebssystem, ob auch Aktualisierungen für Windows 10 Mobile in Zukunft so regelmäßig erscheinen sollen. Gerüchten zufolge plant Microsoft den Release des seit Langem erwarteten High-End-Smartphones "Surface Phone" für die Zeit nach dem Rollout des Redstone 3-Updates. Nach dem nun veröffentlichten Plan müsste das aber bereits im September 2017 erscheinen. Könnte das Gerät, bei dem es sich eigentlich um das "ultimativste Smartphone" überhaupt handeln müsste, also schon im Herbst oder Ende dieses Jahres vorgestellt werden?


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4 Pro und Xbox One X im Vergleich: Das bieten euch die Konso­len
Francis Lido
Die PlayStation 4 Pro ist der Xbox One X in technischer Hinsicht unterlegen
PlayStation 4 Pro – oder doch lieber Xbox One X? Unser Ratgeber hilft euch bei der Entscheidung
"Fort­nite: Battle Royale": Über­le­bens­guide für Einstei­ger
Francis Lido
Konstruktionen wie diese verbessern eure Erfolgsaussichten
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – auch nicht in "Fortnite": Unsere Tipps erleichtern euch den Einstieg.
"Fort­nite" unter­stützt nun die Bewe­gungs­steue­rung der Nintendo Switch
Lars Wertgen
Nintendo Switch
In Season 5 von "Fortnite" gibt es viele Verbesserungen. Eine betrifft exklusiv die Nintendo Switch und dürfte Fans des Gyrosensors freuen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.