Windows 10: Microsoft verspricht zwei große Updates pro Jahr

Her damit !5
Das Creators Update wurde erst kürzlich für Windows 10 bereitgestellt
Das Creators Update wurde erst kürzlich für Windows 10 bereitgestellt(© 2016 Microsoft/Amy Sussman)

Microsoft will auch in Zukunft weitere große Updates mit neuen Features für Windows 10 verteilen. Damit sich vor allem Unternehmen besser darauf einstellen können, hat das Unternehmen nun im offiziellen Windows-Blog verraten, wann und wie viele Aktualisierungen zu erwarten sind.

Windows 10 und Office 365 ProPlus werden demnach ab September 2017 jährlich jeweils zwei Updates mit neuen Funktionen erhalten. Die Aktualisierungen sollen Microsoft zufolge immer im März und im September ausgerollt werden. Unternehmen können sich dank des festen Terminplans in Zukunft besser auf Updates vorbereiten und diese mit dem ebenfalls angepassten "System Center Configuration Manager" einfacher auf alle kompatiblen Geräte übertragen.

Surface Phone ebenfalls im Herbst?

Mit dem Versprechen, in Zukunft regelmäßig weitere große Updates für Windows 10 auszuliefern, macht Microsoft es Unternehmen voraussichtlich auch einfacher, auf einem aktuellen Stand zu bleiben. Erschien in der Vergangenheit alle paar Jahre ein völlig neues Windows-System, konnte dies für Firmen bedeuten, dass große Mengen an Computern auf einen Schlag ausgetauscht werden mussten. Auf zwei jährlich erscheinende Updates, welche die Hardware-Anforderungen vermutlich nur vergleichsweise wenig beeinflussen werden, können Unternehmen flexibler reagieren.

Spannend ist angesichts des festen Update-Zeitplans für das Desktop-Betriebssystem, ob auch Aktualisierungen für Windows 10 Mobile in Zukunft so regelmäßig erscheinen sollen. Gerüchten zufolge plant Microsoft den Release des seit Langem erwarteten High-End-Smartphones "Surface Phone" für die Zeit nach dem Rollout des Redstone 3-Updates. Nach dem nun veröffentlichten Plan müsste das aber bereits im September 2017 erscheinen. Könnte das Gerät, bei dem es sich eigentlich um das "ultimativste Smartphone" überhaupt handeln müsste, also schon im Herbst oder Ende dieses Jahres vorgestellt werden?


Weitere Artikel zum Thema
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei Mate 10 Pro ist ab sofort verfüg­bar
Guido Karsten1
Das Huawei Mate 10 Pro kommt als eines der letzten Flaggschiff-Geräte von 2017 in den Handel
Das Huawei Mate 10 Pro ist da und bildet die neue Speerspitze im Sortiment des chinesischen Herstellers. Es läuft sogar schon mit Android 8.0 Oreo.
Spotify opti­miert seine App fürs iPhone X
Christoph Lübben1
Spotify wird nun auf dem kompletten Display des iPhone X angezeigt
Mehr Musik sehen: Die Spotify-App unterstützt nach einem Update das neue Display-Format des iPhone X und kann im Vollbild genutzt werden.