Windows 10 Mobile: Preview-Update legt holprigen Start hin

Her damit !7
Windows 10 Mobile ist bald nicht mehr nur auf einem Lumia 950 oder Lumia 950 XL beheimatet
Windows 10 Mobile ist bald nicht mehr nur auf einem Lumia 950 oder Lumia 950 XL beheimatet(© 2015 CURVED)

Windows 10 hat ein Update spendiert bekommen. Der Rollout verlief dabei aber nicht ganz rund: Kaum hatte Microsoft die Software an Teilnehmer des Insider-Programms verteilt, da zog es sie auch schon wieder zurück. Ein Bug war der Grund, wie Softpedia schreibt. Inzwischen ist das Update aber wieder erhältlich – inklusive einiger neuer Features.

Microsofts Chef des Insider Programms, Gabriel Aul, entschuldigte sich auf Twitter für den holprigen Start: "Sorry #WindowsInsiders für die Verwirrung rund um das neue Update von Windows 10 Mobile heute", schreibt dieser. Die Verteilung des Updates mit der Build-Nummer 10586.63 sei wegen eines kritischen Bugs kurzfristig wieder eingestellt worden. Gerüchteweise handelt es sich dabei bereits um den Release-Candidate, also jene Version, die schließlich offiziell auf älteren Lumia-Geräten landen könnte.

Finales Update offenbar schon unterwegs

Hauptaugenmerk hat Micosoft in dem Update auf Bugfixes gelegt, kurzum: verbesserte Stabilität, effizientere Akkunutzung und eine rundere Performance. Vergleiche zwischen der Vorab-Version für Insider und Windows 10 Mobile auf einem Lumia 950 oder Lumia 950 XL gibt es bislang aber nicht. Eine Microsoft-Mitarbeiterin weist auf Reddit dennoch auf einige kleinere Neuerungen hin.

So ließen sich nun etwa schrittweise Richtungsanweisungen per Bluetooth im Auto aktivieren, der Iris Scanner zehre weniger am Akku und die Einstellungsseite der Quick Actions sei zuverlässiger. Das offizielle Update von Windows 10 Mobile ist anscheinend ebenfalls schon auf dem Weg an ältere Lumia-Modelle.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.
Mi Max 3: Xiaomi verrät tech­ni­sche Spezi­fi­ka­tio­nen
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi Max 2 (Foto) wird noch im Juli erscheinen
Die Vorstellung des Mi Max 3 naht: Xiaomi hat nun vorab schon einen Blick auf einige der Ausstattungsmerkmale gewährt – etwa den riesigen Akku.
Was die Milli­ar­den-Strafe der EU für Google für Android-Nutzer bedeu­tet
Jan Johannsen7
Für Google könnte es teuer werden
Die EU-Kommission hat eine Rekordstrafe von 4,34 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Was das für Android-Nutzer bedeutet, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.