Windows 10 Mobile: Redstone-Update soll Fingerabdrucksensoren unterstützen

Das HP Elite x3 soll die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello unterstützen
Das HP Elite x3 soll die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello unterstützen(© 2016 CURVED)

Praktisches Feature für Windows 10 Mobile: Im Sommer 2016 will Microsoft das sogenannte "Anniversary Update" oder auch "Redstone 1" für sein Betriebssystem veröffentlichen. Nun hat das Unternehmen angekündigt, dass die neue Version auch Fingerabdrucksensoren unterstützen wird.

Die Bestätigung für das Sicherheits-Feature mit dem Redstone-Update für Windows 10 Mobile lieferte Microsoft auf der Konferenz Win-HEC, berichtet MSPoweruser. Auf einer speziellen Webseite für Entwickler hat das Unternehmen aus Redmond die Anforderungen veröffentlicht, die für die Fingerabdruck-Erkennung unter Windows Hello nötig sind. Dazu gehört bestimmte biometrische Hardware, so zum Beispiel Sensoren, die gewisse Auflagen erfüllen müssen.

HP Elite x3 als Vorreiter

Das aktuelle Top-Smartphone HP Elite x3 soll das erste Gerät mit Windows 10 Mobile sein, dass die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello nutzt. Windows Hello soll Nutzern ein persönliches und sicheres Nutzererlebnis garantieren. Außer mit Fingerabdrücken können Smartphones demnach auch über Gesichtserkennung entsperrt werden, wozu das Gerät über eine IR-Kamera verfügen muss. Weitere Smartphones, die diese Technologien unterstützen, werden voraussichtlich ebenfalls im Sommer 2016 erscheinen.

Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Microsoft mit dem Redstone-Update auch die Systemanforderungen für Smartphones mit Windows 10 Mobile erhöht: So sind künftig ein 1 GB großer Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicherplatz die Voraussetzungen, um das Betriebssystem nutzen zu können. Nach dem Anniversary Update im Sommer 2016 ist die nächste große Aktualisierung "Redstone 2" voraussichtlich für Anfang 2017 geplant– parallel zum Release des lang erwarteten Surface Phone.


Weitere Artikel zum Thema
Android O im Rund­gang: Die erste Entwick­ler-Version auspro­biert [mit Video]
Marco Engelien
Eine erste Preview für Entwickler gibt einen Ausblick auf Android O.
Google hat die erste Preview zu Android O veröffentlicht. Die ist eigentlich nur für Entwickler gedacht. Wir haben sie uns trotzdem schon angesehen.
Das alles gehört zum Liefe­r­um­fang des Galaxy S8
3
Her damit !5Samsung wird das Galaxy S8 Ende März vorstellen
Welchen Lieferumfang wird das Samsung Galaxy S8 bieten? Ein auf Twitter geleaktes Foto der Packung könnte Aufschluss geben.
Short­cuts sollen die Google-Suche nütz­li­cher und schnel­ler machen
Michael Keller
GoogleSuche2
Google will die Suchfunktion seiner App verbessern: Unter iOS und Android können Nutzer nun Shortcuts antippen, um Infos zu einem Thema zu finden.