Windows 10 Mobile: Redstone-Update soll Fingerabdrucksensoren unterstützen

Das HP Elite x3 soll die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello unterstützen
Das HP Elite x3 soll die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello unterstützen(© 2016 CURVED)

Praktisches Feature für Windows 10 Mobile: Im Sommer 2016 will Microsoft das sogenannte "Anniversary Update" oder auch "Redstone 1" für sein Betriebssystem veröffentlichen. Nun hat das Unternehmen angekündigt, dass die neue Version auch Fingerabdrucksensoren unterstützen wird.

Die Bestätigung für das Sicherheits-Feature mit dem Redstone-Update für Windows 10 Mobile lieferte Microsoft auf der Konferenz Win-HEC, berichtet MSPoweruser. Auf einer speziellen Webseite für Entwickler hat das Unternehmen aus Redmond die Anforderungen veröffentlicht, die für die Fingerabdruck-Erkennung unter Windows Hello nötig sind. Dazu gehört bestimmte biometrische Hardware, so zum Beispiel Sensoren, die gewisse Auflagen erfüllen müssen.

HP Elite x3 als Vorreiter

Das aktuelle Top-Smartphone HP Elite x3 soll das erste Gerät mit Windows 10 Mobile sein, dass die Fingerabdruck-Biometrie von Windows Hello nutzt. Windows Hello soll Nutzern ein persönliches und sicheres Nutzererlebnis garantieren. Außer mit Fingerabdrücken können Smartphones demnach auch über Gesichtserkennung entsperrt werden, wozu das Gerät über eine IR-Kamera verfügen muss. Weitere Smartphones, die diese Technologien unterstützen, werden voraussichtlich ebenfalls im Sommer 2016 erscheinen.

Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Microsoft mit dem Redstone-Update auch die Systemanforderungen für Smartphones mit Windows 10 Mobile erhöht: So sind künftig ein 1 GB großer Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicherplatz die Voraussetzungen, um das Betriebssystem nutzen zu können. Nach dem Anniversary Update im Sommer 2016 ist die nächste große Aktualisierung "Redstone 2" voraussichtlich für Anfang 2017 geplant– parallel zum Release des lang erwarteten Surface Phone.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 6T: An diesem Tag soll die Enthül­lung statt­fin­den
Sascha Adermann
Der Nachfolger des OnePlus 6 (Bild) soll schon bald erscheinen
Das OnePlus 6T ist womöglich spätestens Mitte Oktober 2018 offiziell. Eine geleakte Einladung soll den Termin des Events verraten.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
Surface Go im Test: Mehr Windows braucht man unter­wegs nicht
Jan Johannsen
Surface Go: "Liebling, Microsoft hat sein Tablet geschrumpft!"
8.3
Das Surface Go ist Microsofts kleinstes Tablet, lässt sich aber ebenfalls mit einer Anstecktastur in ein Notebook verwandeln. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.