WLAN im ICE wohl erst ab 2017 für die 2. Klasse

Peinlich !8
Die EInführung von kostenlosem WLAN für ICE-Reisende zweiter Klasse könnte erst 2017 abgeschlossen sein
Die EInführung von kostenlosem WLAN für ICE-Reisende zweiter Klasse könnte erst 2017 abgeschlossen sein(© 2014 CC: Flickr/Andreas Levers)

Gratis-WLAN auch für die zweite Klasse in ICE-Zügen – dieser Ankündigung machte die Deutsche Bahn bereits Anfang 2015 und stellte eine Einführung 2016 in Aussicht. Bahn-Verkehrsvorstand Berthold Huber stellt nun aber klar: Die Umrüstung soll zwar noch in diesem Jahr beginnen; wann sie abgeschlossen ist, sei aber noch nicht absehbar, wie Caschys Blog schreibt.

Gut möglich also, dass Reisende zweiter Klasse erst ab 2017 auf WLAN im ICE zurückgreifen dürfen. Hubers Aussage scheint aber auch zu bedeuten, dass erste Züge tatsächlich schon in diesem Jahr kabelloses Internet auch abseits der ersten Klasse bereitstellen, nur eben noch nicht alle Züge. Auf Serienstreaming nach Herzenslust müssen Kunden möglicherweise dennoch verzichten.

Faire Bandbreitenverteilung geplant

Zwar nannte Huber noch keine konkreten Pläne, merkte aber an, dass "das Datenvolumen begrenzt werden müsse". Das bedeutet, dass die Bandbreite zu gleichen Teilen unter den Fahrgästen aufgeteilt werden soll, damit nicht einige wenige Kunden anderen Gästen die Bandbreite wegnehmen, wenn sie zum Beispiel HD-Serien streamen.

Genauere Konditionen sind bislang allerdings nicht bekannt.  Wer dennoch nicht ohne Internet während der Zugfahrt auskommt, für den gelten bis zur Einführung des Gratis-WLANs  die normalen HotSpot-Tarife. Die Pläne der Bahn gehen aber noch weiter: Bis Ende 2030 soll kostenloses Internet auch in ICs zur Verfügung stehen. Bis dahin ist das aber noch Zukunftsmusik.


Weitere Artikel zum Thema
"You Are Wanted": Amazon-Serie mit Matt­hias Schweig­hö­fer star­tet im März
Die Serie "You Are Wanted" mit Matthias Schweighöfer startet im März auf Amazon Prime
Bald ist es so weit: Ab März 2017 geht die erste Staffel der deutschen Amazon Originals-Produktion "You Are Wanted" von Matthias Schweighöfer online.
Galaxy S8: S Health-Update soll Apples Heal­thKit Konkur­renz machen
Christoph Groth
Das Galaxy S8 soll wie in diesem inoffiziellen Konzept über einen großen Bildschirm verfügen
Samsung will seine S Health-App für das Galaxy S8 angeblich generalüberholen – Video-Anrufe bei Ärzten und Apotheken-Suche in der Umgebung inklusive.
WhatsApp: Entwick­ler weist Back­door-Vorwurf von sich
Christoph Groth
WhatsApp besitzt angeblich keine Hintertür, könne in manchen Fällen aber unsicher sein
"Es gibt keine Hintertür in WhatsApp" – das ist die Aussage von Moxie Marlinspike, dem Entwickler hinter der Verschlüsselungstechnik des Messengers.