WWDC: Neues MacBook Pro 15 Retina mit Force Touch

Supergeil !8
So ein Force Touch Trackpad soll das neue MacBook Pro 15 Zoll Retina auch bekommen.
So ein Force Touch Trackpad soll das neue MacBook Pro 15 Zoll Retina auch bekommen.(© 2015 CURVED)

Apple hat den Verkauf bestimmter Modelle des 15 Zoll großen MacBook Pro mit Retina-Display kurz vor der WWDC eingestellt. Damit ist die Vorstellung einer neuen Version des Notebooks zur Entwicklerkonferenz im Juni so gut wie sicher, die Veränderungen stehen eigentlich auch schon fest.

Wie AppleInsider berichtet hat Apple begonnen, seine Lager zu leeren und hat bestimmte Modelle des MacBook Pro 15 Zoll Retina nicht mehr vorrätig. Die Lieferzeiten hatten sich schon in den vergangenen Wochen bereits deutlich verlängert. Auch bei Drittanbietern waren die Laptops immer schwieriger zu bekommen. Wer aktuell versucht, bestimmte Versionen des Notebooks zu kaufen, wird bei Händlern gar nicht mehr fündig und bekommt im Store auf der Apple-Homepage angezeigt, dass diese nicht nur nicht verfügbar sind, sondern komplett eingestellt wurden.

Die vermuteten Veränderungen am der 15 Zoll großen Version des MacBook Pro Retina sind wie geschaffen für die WWDC. So soll das Notebook unter anderem schnellere mobile Prozessoren bekommen und das Trackpad die neue Technologie Force Touch, die bereits im neuen MacBook steckt, erhalten.

Produktpflege auf der WWDC

Die Beobachtungen von AppleInsider betreffen bisher nur den Apple Store in den USA. In Deutschland konnten wir noch keine vergriffenen Modelle des MacBook Pro 15 Zoll Retina finden und auch keine langen Lieferzeiten feststellen. Das Maximum lag bei zwei bis drei Wochen. Trotzdem sind die Beobachtungen des US-Blogs nicht ungewöhnlich. Denn in wenigen Wochen - vom 8. bis zum 12. Juni - veranstaltet Apple seine Entwicklerkonferenz WWDC. Bei der steht zwar die Software im Mittelpunkt, aber für ein wenig Modellpflege bei der Hardware war auf den Keynotes bisher immer Platz.


Weitere Artikel zum Thema
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.
Apple will Filme bei iTunes schon zwei Wochen nach ihrem Kino­start anbie­ten
Michael Keller1
Filme sollen bei iTunes künftig wesentlich schneller zur Verfügung stehen als bisher
Apple will Filme bei iTunes künftig früher anbieten dürfen – Gerüchten zufolge sogar noch während diese im Kino laufen.