Xbox One X statt Scorpio: Alle neuen Infos zu Microsofts Highend-Konsole

UPDATEHer damit !28
Die Xbox One X
Die Xbox One X(© 2017 Microsoft)

Microsoft hat auf seiner Pressekonferenz während der Spielemesse E3 in Los Angeles seine neue Hochleistungskonsole enthüllt. Bisher hieß sie Xbox Scorpio – in den Handel kommt sie nun mit dem Namen Xbox One X.

Die technischen Daten hatte Microsoft schon vor der öffentlichen Präsentation bekannt gegeben. Jetzt gibt es auch einen offiziellen Termin für den Verkaufsstart und einen Preis: Die Xbox One X kommt am 7. November weltweit für 499 Euro auf den Markt.

Technik im Überblick

Optisch hebt sich die Konsole kaum von der Xbox One ab. Farblich setzt Microsoft wieder auf klassisches schwarz. Die Neuerung liegt in der Größe, denn die Xbox One X ist nicht nur die leistungsfähigste, sondern auch die kleinste Xbox, die Microsoft bisher gebaut hat.

Der Fokus der neuen Premium-Konsole liegt vor allem auf der Berechnung von Spielen mit 4K-Grafik. Doch auch wenn Ihr noch keinen 4K-Monitor oder Fernseher habt, sollen die Spiele auf einem Full-HD-Gerät besser aussehen als bisher. Verbaut sind unter anderem:

  • Prozessor: Acht modifizierte Kerne (x86, AMD Jaguar)
  • Grafikleistung: 6 Teraflops mit 1172 Megahertz
  • Arbeitsspeicher: 12 Gigabyte GDDR5-RAM
  • 1 Terabyte Festplatte
  • Speicher-Bandbreite: 326GB/s
  • Wasserkülung
  • UHD-/Blu-Ray-Player

Viele exklusive Spiele

Während der Präsentation hat Microsoft auch jede Menge neue Games präsentiert, die Ihr auf der Xbox One X zocken könnt. Einige davon sind konsolenexklusiv, andere gibt es auch für PC oder andere Plattformen.

Besonders ins Auge gestochen sind hier das neue "Forza Motorsport 7", welches zusammen mit einem neuen Porsche 911 gezeigt wurde sowie Ubisofts neues "Assassin’s Creed Origins", das im alten Ägypten spielt und nun neben den klassischen Meuchelmorden auch einige RPG-Elemente enthält. Am Ende der Pressekonferenz kamen die Entwickler von Bioware auf die Bühne und zeigten erstes Gameplay aus dem neuen Sci-Fi-Abenteuer "Anthem". Alle Szenen wurden laut eigener Aussage auf der Xbox One X aufgenommen und sahen beeindruckend aus. Das Spiel kommt allerdings erst 2018 auf den Markt.

Selbst das Klötzchenspiel "Minecraft" soll von der neuen Power-Konsole profitieren und bekommt im Herbst ein großes Grafik-Update mit neuen Texturen und sehr schicken Beleuchtungseffekten. Kostenlose 4K-Grafik-Updates sollen von einigen Entwickler für bereits erschienene Games im Laufe des Jahres kommen. Dazu zählen unter andrem "Resident Evil 7", "Forza Horizon 3", "Rocket League" oder Ubisofts "Ghost Recon".

Abwärtskompatibel bis zur Xbox

Stolz ist man bei Microsoft vor allem auch darauf, dass im Laufe des Jahres alte Xbox-Spiele von der ersten Konsolen-Generation auf den neuen Microsoft-Maschinen spielbar werden. Das ist eine kleine Spitze Richtung Sony, dessen Chef neulich noch frech fragte "Warum sollte irgendjemand das spielen wollen?". Die Xbox-Fans auf der E3 sind jedenfalls überglücklich, dass zum Beispiel das alte "Crimson Skies" kompatibel wird.